Zeitung Heute : KOMÖDIE

Lügen macht erfinderisch

Rufus Leu

Der britische Schauspieler, Autor und Regisseur Ricky Gervais hat nicht nur die politisch unkorrekte TV-Serie „The Office“ erfunden (das Vorbild für „Stromberg“), sondern geistert auch in Hollywood-Filmen wie „Nachts im Museum“ herum. Jetzt hat er einen nur mühsam abendfüllenden Spielfilm gemacht. Die Prämisse von „Lügen macht erfinderisch“ ist eine Welt ohne Lüge: Jeder sagt jederzeit die Wahrheit. Doch dann erfindet Gervais in der Rolle des im Leben zu kurz gekommenen Mark aus einer pekuniären Notlage heraus das Lügen. Und da in diesem Paralleluniversum die Lüge als Wahrheit durchgeht, kommt es erneut zu Situationen, die ab und an zum Schmunzeln anregen. Leider fehlt dem Hobby-Pinocchio Gervais bei diesem Gedankenspiel der Biss. Und so gibt es über weite Strecken wattierte Witzchen statt wuchtige Wortgefechte. Fade. Rufus Leu

USA 2009, 100 Min., R: Ricky Gervais, Matthew Robinson, D: Ricky Gervais, Jennifer Garner

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben