Zeitung Heute : Kompaß im Dschungel

HENRY STEINHAU

Hilfe beim Kauf von Lernsoftware / Ein CD-ROM-RatgeberVon HENRY STEINHAUKinder sind im Prinzip die ideale Multimedia-Anwendergruppe.Sie lieben Computerspiele, sie begreifen den PC schnell und wissen selbstverständlich damit umzugehen.Kinder sollen aber nicht nur spielen, sondern auch etwas lernen ­ am besten spielend lernen.In dieser schwer abzugrenzenden Schnittmenge entdecken immer mehr CD-ROM-Hersteller ihren Markt.Der Bereich Kinder- und Lernprogramme hat sich als einziger im Massenmarkt etabliert, von Computerspielen abgesehen.Etabliert heißt, daß es mittlerweile eine Reihe empfehlenswerter Titel gibt, die sich gut bis sehr gut verkaufen.Der seit kurzem vorliegende "Kinder-Software-Ratgeber 1998Ò ist ein Indiz dafür, daß es einer Orientierungshilfe bedarf.Und diese liefert Autor Thomas Feibel ab, als Vater von drei Kindern sowie Genre-erfahrener Fachjournalist kompetent im besten Sinne. Primar richtet sein umfassendes Nachschlagewerk an Eltern, Pädagogen, Buchhändler und Journalisten.Rund 350 CD-ROMs stellt er vor, jeweils mit einem Text, der lang genug ist, um das Produkt zu beschreiben und ­ wichtiger noch ­ zu bewerten, und kurz genug, um beim schnellen Nachschlagen zu informieren.Schade, daß die Tips stellenweise zu schnodderig geschrieben sind.Das bei so einem Werk naheliegende "QuerlesenÒ unterstützen die knappen Fazits sowie Bildunterschriften.Welcher pädagogische Ansatz hinter den Bewertungen des Autoren steckt, erläutern beigefügte Aufsätze der Lehrerin Gaby Engel.Allerdings fehlt ihren theoretischen Diskursen die Verdeutlichung anhand von Praxis-Beispielen.Hingegen finden sich in einem Service-Teil viele nützliche Angaben, wie Anbieter-Adressen, Tips für den Computerkauf und ein Glossar.Alles in allem kann man den "Kinder-Software-RatgeberÒ empfehlen.Er erscheint bereits zum zweiten Mal, zu rund 80 Prozent aktualisiert: besprochen werden mehrheitlich brandneue Titel, die zum Teil erst im Laufe des neuen Jahres auf den Markt kommen. Jedenfalls hilft das Buch, sich an Produkte heranzutasten, und dies allein ist den Kaufpreis von 30 Mark wert.Dennoch sollte man, insbesondere bei kostspieligeren CD-ROMs, einen persönlichen Test vornehmen, beispielsweise anhand von Demo-Versionen, die viele Verlage sehr billig herausgeben.Denn auch Multimedia-Software für Kinder ist nun einmal vor allem Geschmackssache. Kinder-Software-Ratgeber ...: Lernen, Wissen, Spiel und Spaß von Thomas Feibel ist bei Markt und Technik in Haar bei München erschienen und kostet 29,95 Markweitere Tips zum Thema:

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben