Zeitung Heute : Kostenlose Zeitungen: Schibsted prüft weitere Standorte

Der norwegische Schibsted-Konzern prüft die Ausweitung der Gratiszeitung "20 Minuten" in Deutschland und Europa. Dies bestätigte am Montag Ekkehard Kuppel, Geschäftsführer der Muttergesellschaft in Zürich. Laut Kuppel sind unter anderem Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München sowie Städte in Frankreich, Italien und Österreich im Gespräch. Ein Büro in Berlin analysiere derzeit die Situation für weitere Ausgaben in Deutschland. Die Gratiszeitung wird derzeit in Köln, Bern, Zürich und Basel verteilt. Um die Zeitung "20 Minuten Köln" gibt es seit dem Start im Dezember 1999 eine Auseinandersetzung mit den konkurrierenden Unternehmen DuMont Schauberg und Axel Springer Verlag. Sie werfen Schibsted vor, das kostenlose Verteilen einer Tageszeitung sei wettbewerbswidrig und schädige die Pressefreiheit. Das Kölner Oberlandgericht entscheidet im März über einen Verbotsantrag gegen Schibsted.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben