Zeitung Heute : Kühlschränke

Zu Ehren von Hackes Bosch zusammengestellt von

Christoph Koch

21 060 Mitarbeiter hat die Firma Liebherr, das schwäbische Familienunternehmen in zweiter Generation stellt in einem Dutzend Länder Kühlschränke, Baumaschinen und Flugzeugteile her. Produktionsstandorte werden laut Firmenchef Willi Liebherr nur dort aufgebaut, „wo die Leute etwas bodenständiger sind“. Quelle: Impulse

1951 diskutierte der Bundestag, ob Kühlschrankbesitzer Luxussteuer zahlen müssen. Quelle: Frankfurter Rundschau

500 Kolumnen hat Axel Hacke bis zum November 2005 für das „SZ-Magazin“ geschrieben, zur Jubiläumslesung im Münchner Residenztheater stand nicht nur Loriot auf der Bühne, sondern auch der berühmte sprechende Kühlschrank Bosch aus Hackes Texten.

Quelle: www.muenchenblogger.de

300 Euro kostet es, eine Tonne Kühlschrank-Schrott zu zerlegen. Zusammen mit den Waschmaschinen machen Kühlschränke 75 Prozent des zwei Millionen Tonnen großen Elektromüllbergs aus, den die Deutschen Jahr für Jahr erzeugen. Quelle: Die Zeit

8 Reichspatente erhielten Albert Einstein und der 19 Jahre jüngere ungarische Physiker Leo Szilard zwischen 1929 und 1932 für die Entwicklung eines Kühlschranks, aus dem keine giftigen Kühlgase mehr austreten sollten. Quelle: FAZ

0 Euro müssen Privatpersonen seit August 2005 für die Rückgabe von ausgedienten Elektro- und Elektronikgeräten wie Kühlschränken, Fernsehern oder Computern bei Sammelstellen bezahlen. Die Hersteller müssen das Recycling nach besten verfügbaren Techniken sicherstellen. Quelle: FAZ

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben