Zeitung Heute : Kultur im Paket

Mit neuen Pauschal-Arrangements wirbt Brandenburg jetzt um Touristen, die mehr als Erholung suchen

Waltraud Hennig-Krebs

Hauptstädter brauchen nicht weit zu reisen, um außerhalb der Stadtgrenzen etwas für Körper und Geist zu tun: Kein anderes deutsches Bundesland bietet zum Beispiel so viele Seen (3300) und Flusskilometer (33 000 Kilometer) wie Brandenburg. Und die Landesgeschichte ist mit großen Namen und bedeutenden Orten allgegenwärtig – mit den Zeugnissen der Brandenburgischen Kurfürsten und Preußischen Könige, mit Dichtern und Denkern wie Kleist oder Fontane, mit Musikern wie Carl Philipp Emanuel Bach oder Gartenbaumeistern wie Peter Joseph Lenné und Fürst Pückler. Bauwerke von preußischen Architekten wie Schinkel, Persius und Stüler fügen sich malerisch in die Landschaft. Das alles wird von der landestypischen Küche mit Delikatessen wie Flusskrebs oder Wild gekrönt.

Doch das allein scheint den Vermarktern des Landes noch nicht genug zu sein. Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH bietet jetzt so genannte Pauschal-Arrangements an. Das sind Festivals mit klassischer Musik, Oper, Tanz und Theater, Jazz- und Filmfestivals oder Ausstellungen in Schlössern und Gärten, Klöstern und Kirchen. Verknüpft sind die Veranstaltungen mit einer Übernachtung in ausgesuchten Hotels und weiteren Angeboten rund um den Ort oder die Kulturstätte. In Kooperation mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes stehen die Arrangements unter dem Motto „Genuss der Sinne – Kulturreisen im Land Brandenburg“.

So bietet beispielsweise das altehrwürdige St. Pauli-Kloster in der mittelalterlichen Stadt Brandenburg im Juni, Juli und August die malerische Kulisse für „Ein Kulinarisches Theaterfestival der Sinne“. Auf dem Programm steht Verführerisches, wie „Casanova oder die Philosophie der Verführung“, Klassisches wie Rossinis „Barbier von Sevilla“ oder Schwungvolles, wie eine Reise in die 50er Jahre mit „Petticoat und Rock ‘n‘ Roll“. Im Leistungspaket der Hotels ist neben der Übernachtung (einschließlich Frühstück) auch der Besuch der Theateraufführung mit Sektempfang und Abendessen in den Kreuzgängen der Klosteranlage enthalten. Die Preise pro Person im Doppelzimmer liegen zwischen 85 und 98 Euro.

Eine einmalige Atmosphäre bietet im August auch das Opernfestival vor der Kulisse des barocken Klosters Neuzelle in Ostbrandenburg. Gebucht werden können Aufführungen der Mozart-Oper „Die Gans von Kairo“ und Haydns Werk „La vera Constanza“. Das Pauschal-Arrangement kostet zwischen 48 und 55 Euro.

Das kleine Städtchen Rheinsberg mit seinem Schloss aus dem 18. Jahrhundert und das 1744 von Prinz Heinrich erbaute Schlosstheater ist im Laufe der Jahre ein Ort des lebendigen künstlerischen Austauschs geworden. Auch in diesem Jahr widmet man sich dem besonderen Repertoire: beispielsweise mit einem Ballettabend, in dem Franz Schrekers „Der Geburtstag der Infantin“ zusammen mit der Komposition „Chronos“ von Anton Safronow aufgeführt wird, sowie Glucks wenig bekannte Oper „Paris und Helena“. Auch für diese beiden Veranstaltungen präsentiert der Katalog Angebote. Sie betreffen drei Tage im Mai für die Oper und zwei Tage im Juni für die Ballett-Aufführungen. 75 Euro (zur Ballett-Premiere 80 Euro) kostet hier das „Übernachtungspaket“.

Wer das Osterfest noch nicht verplant hat, sollte sich die Uckermark als Reiseziel aussuchen – und hier speziell die Stadt Schwedt. Wo einst das Stadtschloss stand, residieren heute die Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Am 19. April können Besucher Goethes „Faust“ Teil I und Teil II erleben, an einer Führung durch den Schlosspark teilnehmen und nach einem Abend-Buffet ein lockeres Gespräch mit dem Regisseur und den Darstellern führen. Zwischen 85 und 90 Euro sind für das Theater-Event zu zahlen. Und wer nach diesem Osterspaziergang noch ein wenig die Seele baumeln lassen möchte, kann den Aufenthalt einfach verlängern. Denn auch der Nationalpark „Unteres Odertal“ ist einen Besuch wert.

Die 36-seitige Broschüre „Genuss der Sinne – Kulturreisen im Land Brandenburg“ mit 26 Arrangements kann von heute an bestellt werden unter der Telefonnummer 0331 / 200 47 47 oder im Internet: www.reiseland-brandenburg.de .

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar