Zeitung Heute : Kurzmeldungen

-

„Wenn das Leben ein Roadmovie ist, dann ist Tom Liwa der Wim Wenders unter den Troubadouren d’amour“, sagt das WOM-Journal. Andere wiederum bezeichnen ihn als „Duisburgs dichtenden Denker“. Aber egal wie man ihn nennt, eines steht fest: Tom Liwa (Foto) ist einer der wenigen Musiker, denen es gelingt, eine Sprache zu finden, in der sich über Gefühle klischeefrei singen lässt. Seine eigene Meinung dazu vortrefflich bilden kann man am Dienstag, dem 11. Februar. Dann nämlich steht Tom Liwa auf der Bühne im Waschhaus, das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Zur Filmnacht lädt das Waschhaus in der Schiffbauergasse am 12. Februar. Angekündigt waren um 20 Uhr Bowling For Columbine und ab 22 Uhr Army Go Home! Aus rechtlichen Gründen darf das Waschhaus aber Bowling For Columbine nicht zeigen. Deshalb wird nur Army Go Home! zu sehen sein. Trotzdem hingehen – denn Army Go Home! ist eine erfrischende Alternative zu den derzeit so beliebten chauvinistischen, flaggezeigenden Armybetrachtungen. Beginn ist trotzdem um 20 Uhr.

Die Stadt-Spiel-Truppe zeigt am 15. Februar auf dem Theaterschiff Theaterstücke von Samuel Beckett und Alfred Jarry: „Beckets Endspiele & Der enthirnte Ubu“. Beginn ist um 20 Uhr. Anschließend startet um 23 Uhr die Black Music Dance Night mit dem DJ Day Walker.

Live in der Bar heißt die Theaterschiff-Reihe mit freiem Eintritt, bei der am 13. Februar ab 21 Uhr Fabian Klebig Jazz & Pop am Piano zum Besten gibt.

Sweet Dreams heißt die 80-er Jahre-Party am 15. Februar ab 22 Uhr im Quartier in der Charlottenstraße. Antje S. legt auf!

Tatjana Meissner und Andrea Meissner heißen die beiden Frauen, die bei der beliebten Bingo-Bongo-Show „Meissner heiß’mer“ dem Theaterschiff einen Comedy-Spaß vom Feinsten zelebrieren. Die beiden kontrastreichen Meissners (Foto oben) – nicht verwandt, nicht verschwägert und auch nicht den gleichen Ex – erobern ihr Publikum mit einem komödiantischen Feuerwerk an Slapsticks, Parodien und Tanzeinlagen, bei denen es um drei Dinge geht: Liebe, Leben und liebenswert lebensuntaugliche Männer. Der Hingeher beginnt am Donnerstag, 13. Februar, um 19.30 Uhr, und am Freitag, 14. Februar, um 20 Uhr. Karten: 0331/2800100.

J-Beats X & Halmakenreuther sind am 15. Februar im Lindenpark live zu erleben. Beginn des Konzerts für einen fluffigen Fünfer ist um 21 Uhr.

Magret-Julia Zimmermann gastiert am 8. Februar mit einem Klavierkonzert im Theatersaal des Alten Rathauses am Alten Markt. Beginn ist um 17.30 Uhr.

Kino im Kahn zeigt am Mittwoch, dem 12. Februar „The Man Who Wasn’t There“ (USA 2000). Beginn auf dem Theaterschiff ist 20.30 Uhr.

Kurz- und Animationsfilme gibt es am 13. Februar im Waldschloss bei „Schnellseher“ zu kucken. Beginn 20 Uhr.

Die Dimple Minds punken den Park! Am 13. Februar, ab 21 Uhr beim Konzert im Lindenpark, Stahnsdorfer Straße. Support: Dainlaster & Cartoffelrowders. Einen Abend später versüßen die Space Hobos (Foto unten) den Valentinstag. Beginn des Konzerts - supportet von Beat Party - ist um 21 Uhr.

Potsdam bei Nacht

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben