Zeitung Heute : Kurzmeldungen

-

Sicher, da ist etwas Wahres dran. Ein Indiz dafür, ist die Betrachtung des Gegenteils. Wegen der hohen Steuersätze im Lande flüchten immer mehr Spitzenverdiener in so genannte Steueroasen. Das betrifft sowohl einige Schauspieler als auch Sportler und zunehmend deutsche Unternehmen. Auch der Versuch der Bundesregierung, über das Steueramnestiegesetz Steuerflüchtlinge nach Deutschland zurückzuholen, belegt die Hoffnung, mit günstigen Angeboten mehr finanzkräftige Steuerzahler zu binden. Die grundlegende Rechnung ist einfach: Steuern sind für Privatpersonen ebenso ein Kostenfaktor wie für Unternehmen. Gelingt es dem Staat durch niedrige Steuersätze Anreiz dafür zu schaffen, dass Gewinne und Einkommen im Land versteuert werden, profitiert auch der Fiskus. So ist zum Beispiel Schwarzarbeit, die die öffentlichen Kassen Milliardenbeträge kostet, bei niedrigen Steuer und Abgabensätzen nicht mehr konkurrenzlos billig. Und wenn Unternehmen ihre Gewinne reinvestieren oder behalten können, könnte es für sie unattraktiver sein, ihren Sitz ins Ausland zu verlagern.

IST DER GRUNDSATZ „NIEDRIGE STEUERSÄTZE,

HOHE STEUEREINNAHMEN“ WAHR?

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar