Zeitung Heute : Kurzmeldungen

-

PINNBRETT

PlanspielWeltkongress. Die weltweit größte Konferenz zu Planspielmethoden wird vom 6. bis 10 September an der Universität München ausgerichtet. Infos und Konferenzbroschüre zur International Simulation And Gaming Association (ISAGA) stehen unter www.sagsaga.org/isaga2004. Deadline für Frühbucherpreise ist der 10. Mai. Thema der 35. ISAGA-Konferenz: „Bridging the Gap: Transforming Knowledge into Action through Gaming and Simulation“.

Life-Science-Kontaktforum. Studierende der Life-Sciences aller Berliner Hochschulen organisieren für ihre Mit-Studierenden am 11. Mai von 10 bis 18 Uhr in der Akademie der Wissenschaften am Gendarmenmarkt eine Firmenkontaktmesse mit Rahmenprogramm. Infos unter www.sciecon.info.

Sozialrecht für Medienschaffende. Für freiberuflich Medienschaffende existieren zahlreiche Regelungen zur sozialen Absicherung, die sich von der sozialen Sicherung „normaler“ Selbstständiger erheblich unterscheiden. Beim „Second Tuesday“ am 11. Mai ab 19 Uhr in Berlin werden Besonderheiten wie Künstlersozialkasse, private Krankenkasse, Presseversorgungswerk, zusätzliche Altersvorsorge und Berufsunfähigkeit behandelt. Infos unter www.connexx-av.de und 030 / 86 31 24 17. af

Ausbildungskonferenz der Art Director. Unter dem Motto „Creative Leadership beyond the Status quo“ veranstaltet der Art Directors Club (ADC) am 17. Mai in Hamburg seiner zweite Internationalen Ausbildungskonferenz. Infos und Anmeldeformulare zum Download unter unter www.adc.de.

Perspekten in der Medizin-Ausbildung. Der Professionalisierung der medizinischen Lehre soll der neue Studiengang „Master of Medical Education" (MME) dienen, für den Stifterverband (www.stifterverband.de) und Heinz Nixdorf Stiftung in den kommenden drei Jahren 800 000 Euro bereitstellen. Das Lehrpersonal an medizinischen Fakultäten und Unikliniken soll die Kompetenzen entwickeln, die für die Abkehr von den bisherigen Multiple-Choice-Klausuren notwendig sind. Die Studienreform in der Medizin verlangt praxisnahe, problemorientierte Lehr- und Lernformen. Das Curriculum des MME ist auf zwei Jahre angelegt, kann berufsbegleitend absolviert werden und umfasst acht Präsenzmodule von jeweils fünf Tagen. Getragen wird der MME-Studiengang Akademie für Ausbildung in der Hochschulmedizin (AHM). Ausführliche Informationen unter 0201 / 840 11 03.

Fachtagung Behindertenhilfe. Änderungen in der Sozialgesetzgebung und deren Auswirkungen auf Behindertenhilfe, psychosoziale Versorgung und Jugendhilfe stehen im Fokus der Fachtagung „Ein Einstieg in den Durchblick“, die vom Verein für Rehabilitation Behinderter ( 030 / 29 34 13 19, www.verein-die-reha.de/tagung) am 8. und 9. Juni in Berlin ausgerichtet wird. rch

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar