Zeitung Heute : Länder lassen Milliarden für Kitas liegen

Berlin - Gut ein Jahr, nachdem die Bundesregierung einen Milliardenfonds zum Ausbau von Kinderkrippen und Kitas zur Verfügung gestellt hat, ist bei den Kommunen kaum etwas davon angekommen. Wie das Bundesfinanzministerium am Donnerstag bestätigte, sind 2008 von den 2,15 Milliarden Euro, die der Bund in einen Sonderfonds zum Ausbau der Betreuungsplätze für Kleinkinder eingezahlt hat, nur 63 Millionen und damit noch nicht einmal drei Prozent abgeflossen. Der Grund: Die Länder haben knapp ein Jahr benötigt, um Rahmenbedingungen für die Investitionen festzulegen. Die Kommunen fürchten nun, dass die Länder die Investitionsmittel des Bundes aus dem Konjunkturprogramm II dazu nutzen wollen, um ihre Finanzierungsanteile beim Krippenausbau zu kürzen. Dies wäre eine „föderale Sauerei“, hieß es in Kommunalkreisen. asi

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar