Zeitung Heute : Lernportal: Online-Nachhilfe für Schüler

sag

Nachhilfestunden für Schüler können den Familienetat erheblich belasten, doch wenn es um die Verbesserung der Noten geht, sind sie oftmals unumgänglich. Als preiswerte Online-Alternative präsentiert sich der Schüler-Nachhilfe-Service des Ernst-Klett-Verlages, der bessere Noten von der Grundschule bis zum Abitur verspricht.

Zusammen mit dem E-Learning-Anbieter Viviance new education hat Klett ein Lernportal entwickelt, das insgesamt 570 Lerneinheiten von Deutsch über Englisch und Mathematik bis zu Biologie beinhaltet. Abhängig von der Altersstufe werden Grundschulkinder eher spielerisch angesprochen, während es in der Sekundarstufe 1 bis zur 10. Klasse um die Festigung und Vertiefung der Lerninhalte geht. Schüler der Sekundarstufe 2 werden zudem zielgerichtet auf das Abitur vorbereitet. Diese Unterteilung findet sich auch in den drei getrennten Portalen für die Alterstufen wieder. Die online angebotenen Inhalte stammen aus dem Bestand des Klett-Verlages und wurden für die Online-Arbeit in Module überführt. In gedruckter Form umfasst der Bestand mehrere Buchmeter. Zwei zusätzliche Startseiten führen zu den Angeboten für Lehrer und Eltern, die über die Besonderheiten des E-Learning informieren.

Die Kosten für die einzelnen Kurse liegen bei 22 Mark pro Fach und Monat. Dafür können bei Bedarf auch per E-Mail Fragen an Tutoren gestellt werden, wenn der Schüler nicht allein mit dem Stoff klar kommt. Eine intensivere Betreuung bietet der Chat, entweder in Gruppen oder individuell im Einzelgespräch mit dem Tutor. Bei den Tutoren handelt es sich um Lehrer, die in den jeweiligen Fächern und Alterstufen unterrichten. Dieser Service kostet 44 Mark monatlich pro Fach. Mehr als 88 Mark muss jedoch niemand zahlen, denn für diesen Betrag können alle Nachhilfeinheiten zu sämtlichen Fächern abgedeckt werden.

Die komplette Nachhilfestunde erfolgt online, wobei der Betreiber davon ausgeht, dass die Schüler den Dienst im Durchschnitt eine Stunde täglich nutzen. Dies ist schließlich für die Berechnung der Online-Kosten, die zusätzlich zu den Kursgebühren entstehen, nicht unerheblich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar