LESEFESTIVAL„Geschichten in Jurten“ feiern Zehnjähriges : Holz, Filz, Erzählstoff

Paulus Kolonko
Foto: picture-alliance/ dpa

Fünf Genres, 35 Autoren, hundert Lesungen: So lautet das Versprechen, das vom heutigen Donnerstag an bis Sonntag das Lesefestival „Geschichten in Jurten“ im Sony Center am Potsdamer Platz erfüllt, und zwar dieses Jahr schon zum zehnten Mal. In zwei original mongolischen Jurten aus Holz und Filz lesen auf Einladung von Britta Gansebohm und ihrem Literarischen Salon viele preisgekrönte Autoren, die schon in den letzten Jahren zu Gast im Sony Center waren.

Allein diese Namensliste ergibt ein kleines Who is who der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur: Helmut Krausser, Renate Welsh, Jens Sparschuh, Kathrin Schmidt, Jan Peter Bremer, Katja Lange-Müller, Harald Martenstein, Ulrike Draesner, Thomas Kapielski, Alexa Hennig von Lange, Maxim Leo, Emine Sevgi Özdamar, Jochen Schmidt, Barbara Sichtermann, Klaus Kordon, Pascale Hugues, Hubert Winkels, Karin Reschke, Stefan Klein und Gernot Wolfram. Gelesen wird immer zur vollen Stunde – jeweils 30 Minuten lang. Auch englische Autoren stehen wieder auf dem Programm. Lesungen für Schulklassen finden Donnerstag- und Freitagvormittag statt. Die Jurten-Spezialnacht am Freitag ist in diesem Jahr ganz den Debütanten und ihren Romanen gewidmet.

Es lesen Judith Zander, die für den Deutschen Buchpreis nominiert war, Stefan Schwarz, Markus Berges, Ulf Geyersbach und die Gewinnerin des Aspekte-Literaturpreises, Dorothee Elmiger. Reservierungen sind dringend anzuraten. Programminformationen: www.sonycenter.de/de/erleben/events/aktuell/geschichteninjurten. Paulus Kolonko

Sony Center, Do-So 13.-16.1.,

Eintritt frei, Reservierungen:

030/2575 5700

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar