Zeitung Heute : LESUNG UND GESPRÄCH

Ronald Junqueiro: Berlinda.

Zwischen Berlin und der Amazonasstadt Belém spielen die Geschichten, die der Brasilianer Ronald Junqueiro in seinem Debütroman erzählt. Ein Buch mit eigenem Soundtrack, der als CD beiliegt. Berlinda wird auf Portugiesisch ein zweisitziger Karren genannt, auf dem bei Prozessionen Heiligenstatuen befördert werden. Dieser Wagen dient Junqueiro als fiktives Fahrzeug einer Zeitreise über 20 Jahre zwischen den beiden Städten.

Ibero-Amerikanisches Institut, Fr 24.1., 19 Uhr, Eintritt frei

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar