Zeitung Heute : Lexikalisches

-

Es liegt auf der Zunge, wo sonst: „Lecker“ kommt von „lecken“, wie das etymologische Wörterbuch erklärt. Ja, im Jägerlatein ist „Lecker“ sogar das Wort für Zunge – und früher wurden Feinschmecker „Lecker“ genannt. Im 16. Jahrhundert wurde der „Leckerbissen“ erfunden, ein Jahrhundert später folgte das „Leckermaul“.

Im Niederländischen ist „lekker“ bis heute das Universalwort für alles, was gut und herrlich ist. „Lekker!“ heißt toll!, das Wetter ist lekker, das Bad ist lekker, das Meisje ist lekker. Ein „lekker stuk“ ist ein steiler Zahn – das sagt man gern auch über Männer mit knackigem Popo. Und wer sich miserabel fühlt, dem geht es nicht lekker. kip

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben