Zeitung Heute : Lichtbilder, Schattenseiten

Das Arsenal zeigt Raritäten der russischen Filmgeschichte

-

Wer hätte gedacht, dass in der Sowjetunion unter Stalin nicht nur pathetische Revolutionsdramen, sondern auch temporeiche Musicals nach amerikanischem und deutschem Vorbild gedreht worden sind? In der Reihe „Die Schattenlinie – eine andere Geschichte des russischen und sowjetischen Films“ präsentiert das ArsenalKino die Rarität „Garmon“ („Das Akkordeon“) von 1934. Es geht um den Aufstieg eines Akkordeonspielers zum Sekretär einer Komsomolzelle. Der Regisseur Igor Sawtschenko war erst 23 Jahre alt, das sollte als Empfehlung genügen.

19.30 Uhr: Arsenal, Tiergarten, Potsdamer Str. 2, Tel.: 26955100

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben