Zeitung Heute : LIEBESKOMÖDIE

Love and other Drugs – Nebenwirkungen inklusive

von

In Edward Zwicks romantischer Komödie spielt Jake Gyllenhaal den Charmebolzen Jamie, der seinen Erfolg als Pharmavertreter zuerst verliebten Sprechstundenhilfen und später, als Viagra erfunden ist, deren impotenten Chefs verdankt. Anne Hathaway spielt die Künstlerin Maggie, die Parkinson im Anfangsstadium hat, genug für Fingerflattern, aber kein Hindernis, mit Jamie eine wilde Sexfreundschaft einzugehen – natürlich kommen dann doch Gefühle ins Spiel. Doch Maggie hat Angst vor einer Beziehung – wer könnte sie mit ihrer Krankheit lieben? Na, Jamie! Bis er Bedenken kriegt. Die Protagonisten sind ein hübsches Starpaar, die Nebenfiguren allerdings mehr als flach. Am ärgerlichsten ist, dass Maggies Krankheit hauptsächlich ein dramaturgisches Hindernis für die große Liebe ist, die am Ende aber natürlich doch alle Hürden überwindet. Schlaff. Jan Oberländer

USA 2010, 112 Min., R.: Edward Zwick, D: Jake Gyllenhall

Autor

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben