Zeitung Heute : Lob vom "Kaiser"

NIZZA (sid)."Kaiser" Franz Beckenbauer traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich noch eine ganze Menge zu."Unsere Spieler haben erst 60 Prozent ihres Potentials abgerufen.Wer Weltmeister werden will, muß einfach noch Reserven haben.Hier haben wir vielleicht die größten Möglichkeiten.Und deshalb dürfen wir uns getrost weiter zu den großen WM-Favoriten zählen", erklärte der Präsident von Pokalsieger Bayern München nach dem 2:0-Auftaktsieg des Europameisters gegen die USA.

Großes Lob erhielt der künftige Bayern-Profi Jens Jeremies von seinem künftigen Chef.Beckenbauer: "Mit Jens Jeremies haben wir die erste WM-Entdeckung.Er hat mir gegen die USA am besten gefallen.Und das nicht aus dem Grund, weil er als einziger Münchner in der Anfangsformation stand.Sondern einfach, weil unser Jüngster am meisten gelaufen ist.Nur mit einer Einstellung, wie Jeremies sie gezeigt hat, kann man bei einer WM ganz weit kommen." Nach Abschluß des ersten Spieltages rangiert in der WM-Rangliste des "Kaisers" Gastgeber Frankreich auf Platz eins."Wie die Franzosen gegen die Südafrikaner gespielt haben, hat mich überzeugt."

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar