Zeitung Heute : Lokführer warnen die Bahn

Berlin - Die Lokführergewerkschaft GDL hat am Freitag klargemacht, dass sie von ihrer Position im Tarifstreit bei der Bahn nicht abrücken wird. Der Konzern müsse wissen, „dass die Zeit für eine friedliche Lösung am Verhandlungstisch knapp wird“, teilte GDL-Chef Manfred Schell mit. Er sei aber jederzeit zu Verhandlungen bereit. Schließlich seien Streiks nur bis zum 30. September ausgeschlossen. Am Donnerstag hatten die beiden Konkurrenzgewerkschaften Transnet und GDBA die Kooperation mit der GDL aufgekündigt. Im Bundestag stießen die Pläne der Bundesregierung zur Privatisierung der Bahn am Freitag auf scharfe Kritik. CDU und CSU deuteten aber an, dass sie das Volksaktienmodell der SPD unter bestimmten Bedingungen mittragen könnten. hop/mot

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben