Zeitung Heute : Lotus-Fachtagung in Berlin

BERTRAM KÜSTER

Gestern öffnete die Fachtagung "Lotusphere Europe" zum ersten mal in Deutschland ihre Pforten.Noch bis zum 25.September erwartet die IBM-Tochterfirma Lotus Development im Internationalen Congress Centrum (ICC) Berlin rund 4000 Teilnehmer, die sich in über 100 Vorträgen und Kursen über neue Entwicklungen und Lösungen rund um die Produkte des Software-Herstellers informieren können.

Bereits seit 1993 findet die Lotusphere regelmäßig im Frühjahr in Orlando, Florida statt.Mit wachsendem Zuspruch: die auf 9000 Teilnehmer begrenzte Veranstaltung stößt seit einiger Zeit an ihre Kapazitätsgrenzen.Nun will das Unternehmen "die Lotusphere auch auf dem in Europa expandierenden Markt etablieren", so Pressesprecherin Bärbel Widhalm.Nach Nizza im vergangenen Jahr ist Berlin der zweite europäische Veranstaltungsort der Fachtagung."Zielgruppen der Lotusphere sind", laut Widhalm, "in erster Linie Lotuskunden und Business-Partner".Diese haben in den folgenden Tagen Gelegenheit zum Austausch über die neuesten Produkte und Enwicklungen rund um die Lotus-Software.Überdies präsentieren sich die Lotus-Partner auf einer eigenen Ausstellung.Darunter große Unternehmen wie Hewlett-Packard, Sun Microsystems oder die Telecom Italia, die allesamt auch zu den Sponsoren der Lotusphere gehören.Aber auch kleine Firmen zeigen sich in Berlin, die sich durch innovative Lösungen in der Branche einen Namen gemacht haben.

Mit dem Motto "Cultivate your senses" versucht der Gastgeber der sehr technisch ausgerichteten Veranstaltung etwas Wärme zu verleihen.Dementsprechend geizte auch die Eröffnungsveranstaltung nicht mit Show-Elementen.Zu Ethno-Pop und in Licht und Nebel gehüllt erschien Lotus-Chef Jeff Papows auf der Bühne.In seiner Rede betonte Papows die Bedeutung einer gut ausgebauten Kommunikations-Infrastruktur für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

Thematische Schwerpunkte der Lotusphere bilden Applikationen und Weiterentwicklungen zur Kommunikations-Plattform Lotus Notes, die im Zusammenspiel mit dem Server Lotus Domino in der angekündigten Version 5.0 internetfähig sein wird.Wie sehnsüchtig die Lotus-Gemeinde auf das Update wartet, zeigt, daß schon die Beta-Version der neuen Lotus Notes/Domino über 35 000 Mal von der Lotus Web-Site ( www.lotus.com ) heruntergeladen wurde.Lotus Notes, das weltweit bislang rund 25 Millionen Anwender finden konnte, hat damit wesentlich dazu beigetragen, daß Lotus heute einer der führenden Hersteller für Bürosoftware in der Welt ist.Demgemäß konzentrieren sich die Entwicklungen auch weiterhin auf technologische Lösungen innerhalb der Unternehmens-Kommunikation.

Bekannt ist Lotus auch für seine Produkte im Desktop-Bereich.Für den Einzelanwender bietet Lotus eine neue Version des Desktop-Paketes SmartSuite.Die Lotus SmartSuite Millenium Edition wurde um den FastSite Web Publisher erweitert, der die Übersetzung von Dateien und Dokumenten aus diversen Büroanwendungen in HTML unterstützt.Die Textverarbeitung WordPro verfügt nun über eine erweiterte Spracheingabe.Mit dabei natürlich wieder die Tabellenkalkulation Lotus 1-2-3, das Präsentationsprogramm Freelance Graphics und der Organizer.Der Beiname Millenium verweist auf aktuelle Features, wie die korrekte Darstellung des Datumswechsels zum Jahr 2000 oder die Berücksichtigung der Umstellung auf den Euro.

Eines der neuesten Produkte der Lotus-Palette ist eSuite.Ähnlich wie SmartSuite enthält eSuite Komponenten eines Desktop-Paketes.Der Unterschied: eSuite ist voll internetfähig und hundertprozentig Java-kompatibel.Auf schlanke 500 Kbyte Speicherbedarf haben die Entwickler das Programm beschränkt.Zwar muß auf etwa 80 Prozent der bei Desktop-Programmen üblichen Features verzichtet werden, doch mit einem speziellen Entwicklungs-Tool können fehlende Eigenschaften auch noch nachträglich eingefügt werden.Dafür eignet sich e-Suite jedoch besonders gut für reine Netzwerk-Computer, die naturgemäß nur über einen begrenzten Massenspeicher verfügen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben