Zeitung Heute : Made in Magdeburg

-

1994 überraschte der SPD-Politiker Reinhard Höppner seine eigenen Genossen: Er bildete, toleriert von der PDS, die erste und bislang einzige rot-grüne Minderheitsregierung in einem Bundesland und widersetzte sich damit der eigenen Bundespartei. Diese hatte 1993 in der sogenannten Dresdner Erklärung – maßgeblich initiiert vom damaligen SPD-Chef Rudolf Scharping – jede Zusammenarbeit mit den SED-Nachfolgern ausgeschlossen. Peter Hintzes Rote-Socken-Kampagne gegen das Magdeburger Modell wurde 1994 zum Wahlkampfschlager der Bundes-CDU. Höppners Minderheitsregierung blieb bis 2002 an der Macht, seit 1998 waren die Grünen allerdings nicht mehr dabei. Später – 1995 hatte Oskar Lafontaine Scharping als SPD-Chef abgelöst – überließ die Bundes-SPD ihren Landesparteien die Entscheidungen über Koalitionspartner . m.m.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben