Zeitung Heute : Männerfreundschaft: "Reise zur Sonne"

Schauplatz von "Günese Yolculuk" ("Reise zur Sonne") ist Istanbul: Mehmet hat einen Job beim städtischen Wasserwerk und ist verliebt in Arzu, die in einer Wäscherei arbeitet.Berzan will mit dem Straßenverkauf von Musikcassetten genug Geld verdienen, um mit seiner Jugendliebe in seinem Dorf ein Haus zu bauen.

Als sich Berzan und Mehmet kennenlernen, werden sie Freunde.Für Mehmet spielt es keine Rolle, daß Berzan Kurde ist, zumal er wegen seiner dunklen Hautfarbe oft selbst für einen Kurden gehalten wird.Zum Beispiel gerät er bei einer Kontrolle unter Verdacht und muß Verhöre und Haft über sich ergehen lassen.Dann stirbt Berzan während einer Polizeiaktion gegen Demonstranten.Mehmet entschließt sich zu einem einzigartigen Beweis seiner Zuneigung: er bringt Berzans Sarg in dessen Heimatdorf.

In kargen Bildern von fast dokumentarischer Schärfe zeigt die Regisseurin Yesim Ustaoglu Mehmets lange, einsame Reise durch sein Land, das er liebt, aber nicht immer versteht und wie es scheint, immer weniger versteht.Eine ungewöhnliche, bewegende Geschichte von Freundschaft und Liebe vor dem Hintergrund politischer Spannungen in einem nahen, fremden Land.

Regie: Yesim Ustaoglu.Darsteller: Nazmi Qirix, Newroz Baz, Mizgin Kapazan.

16.Februar, 17.30 Uhr

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben