Zeitung Heute : MALDINIS TAGE SIND GEZÄHLT

ROM (dpa).Die Nachfolge von Nationaltrainer Cesare Maldini ist in Italien so gut wie geklärt.Ex-Nationaltorwart Dino Zoff hat gestern zum ersten Mal öffentlich sein Interesse bekundet, das Amt zu übernehmen."Ich stehe bereit", sagte der Präsident von Lazio Rom der Zeitung "La Republica" und fügte hinzu: "Die Entscheidung liegt aber beim Verband." Der 56 Jahre alte Kapitän des italienischen Weltmeisterteams von 1982 soll nach dem WM-Ausscheiden der "Squadra Azzurra" in Frankreich den in die Schußlinie der Kritik geratenen Maldini, dessen Vertrag ohnhin am 31.Dezember ausläuft, ablösen.

Zoff begann nach Ende seiner aktiven Profi-Karriere 1984 als Torwarttrainer der Nationalmannschaft.Er wurde anschließend Coach der Olympia-Auswahl und stieg 1988 als Chef-Trainer beim mehrfachen Landesmeister Juventus Turin ein.Mit "Juve" holte er den UEFA-Cup und den Landespokal.Bei Lazio Rom übernahm "Dino Nationale" 1990 das Traineramt, bevor er 1994 Präsident des Klubs wurde.

In die Trainerfrage hat sich auch das Nationale Olympischen Komitee eingeschaltet.In einem Gespräch mit Fußball-Verbandschef Luciano Nizzola wurde die Lage erörtert.Beide Funktionäre einigten sich darauf, erst das Gespräch am 16.Juli abzuwarten.Dann soll eine Entscheidung fallen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben