Matthies meint : Am Montag beleidigt

Eine alte Erkenntnis, das Verbrechen betreffend, lautet: Der Mörder ist immer der Gärtner. Allerdings hat es schon seit Äonen keinen Roman und keinen Film gegeben, der dieses beliebte Motiv aufnimmt. Warum? Ganz einfach: Kein Autor möchte sich mit dem Fachverband Gartenbau anlegen und riskieren, dass zornige Gärtner am Morgen nach der Ausstrahlung mit dem Radlader seine Blumenbeete einebnen.

Nein, das ist nicht weit hergeholt. Gestern nämlich teilte uns der Landesfischereiverband Baden mit, er sei höchst erbost über die Darstellung seiner Mitglieder im „Tatort“, in dem Bodenseefischer einen Vogelschützer umbringen: „Vollkommen überspitzt“, „völliger Humbug“, „an den Haaren herbeigezogen“. Wie bei den Aleviten, die allerdings im vorangegangenen „Tatort“ mit dem bösen alten Inzest-Klischee überzogen wurden und einen verständlichen Grund hatten, sich zu wehren. Aber die Fischer? Ist es so, dass sie von den verfeindeten Fleischern schon seit Jahrhunderten des rituellen Umweltschützermordens bezichtigt werden? Oder dass entsetzte Fernsehzuschauer beschließen, von diesen brunzdummen mörderichen Gummihosenträgern nie wieder einen Egli zu kaufen?

Nein, so ist es nicht. Sondern so, dass Übelnehmen und Krachschlagen allmählich zu gesellschaftlich akzeptierten Kulturhandlungen werden. Ich bin beleidigt, also bin ich – seltsam, dass die in Deutschland einsitzenden Mörder nicht jeden TV-Krimi zum Anlass nehmen, protestierend mitzuteilen, dass sie keineswegs diese Strolche aus den Filmen seien, sondern herzensgute, ohne Absicht an den Klippen des neoliberalen Zeitgeistes gestrandete Menschen.

Wir blicken jetzt erst einmal gebannt auf den kommenden Sonntag, wenn der „Polizeiruf“ im Hessischen neue Abgründe aufrührt. Die Protagonistin, lesen wir in der Vorschau, lebt mit ihrem „latent gewalttätigen Bruder auf einem Aussiedlerhof, wo sie eine Fischzucht betreiben“. Garantiert hat der Fischzüchter-Bundesverband zusammen mit dem hessischen Aussiedlerhofs-Forum schon eine scharfe Protestnote vorbereitet. Und auch die latent gewalttätigen deutschen Brüder wären schön blöd, wenn sie sich nicht spätestens Montag beleidigt zu Wort melden.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar