Matthies meint : Wärme für eine zerrüttete Ehe



Frustriert vom täglichen Regieren verlässt der Politiker sein Büro, um sich dem richtigen Leben zu widmen. Was er dort trifft, hängt ein wenig von den Rahmenbedingungen ab. Nicht jeder Hinterbänkler hat die Möglichkeit, wie François Hollande mit Bodyguard und Motorroller zur jungen Geliebten zu eilen; meist reicht es nur für den Gang in die nächste Kneipe, wo die feindlich Gleichgesinnten warten.

So war es in Bonn, so ist es auch in Berlin: Dort wird die alternative Politik gemacht, werden die Was-wäre-wennStrategien und die Bald-mal-wieder-Ideen gepflegt. Legendär ist die Pizza-Connection, die beim Bonner Edel-Italiener Sassella tagte, und von der Historiker behaupten, sie sei die Keimzelle aller schwarz-grünen Fantasien. Richtig ist auf jeden Fall: Dort gab es überhaupt keine Pizza.

Doch die gleichnamige Connection ist soeben auferstanden, und ihr Gegenstück gleich mit: CDU- und FDP-Leute haben ebenfalls einen Gesprächskreis begründet – in der nicht ganz abwegigen Hoffnung, die Republik könnte eines Tages der alles überwölbenden grün-christlichen Sozialdemokratie müde werden und nach schwarz-gelber Renaissance rufen. Noch ist kaum etwas über Inhalte bekannt geworden, doch der Name steht immerhin schon: Kartoffelküche. „Weil wir meinen, dass aufgewärmte Pizza nicht schmeckt“, sagt Steffen Kampeter, der zuständige Mann von der CDU.

Oh, das ist enorm vielschichtig. Zwar schmecken aufgewärmte Kartoffeln auch nicht, aber hier geht es ja auch nicht in erster Linie um Kulinarisches. Sondern um die Kartoffel als Essenz teutonischer Bodenständigkeit – preiswert, sättigend, ganzjährig verfügbar, sozusagen das Hartz IV der Ernährung. Sie passt zum Lieblingsgericht der Kanzlerin, der Kohlroulade, und sie hat, schaut man genau hin, sogar konkrete politische Symbolik zu bieten: Knollen mit grünen Stellen sind giftig. Heiß zerdrückt dagegen verströmen sie anhaltend heilsame Wärme, das mag der zerrütteten Ehe von CDU und FDP helfen.

Ach, vermutlich hat niemand in der politischen Kartoffelküche die Absicht, tatsächlich Kartoffeln zu essen, so wenig, wie die schwarz-grünen Avantgardisten seinerzeit in Bonn Pizza essen wollten. Auch ein Kartoffelrestaurant, das gehobenen Ansprüchen gerecht würde, ist nicht bekannt in Berlin. Es handelt sich einfach nur um einen Namen für ein Projekt, das nach allen Seiten offen ist. Schließlich hat es sogar schon mal Kartoffelpizza gegeben.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar