Zeitung Heute : Medienberufe

Der Tagesspiegel

Unter den Sammelbegriff „Medienberufe“ fallen nicht nur rein journalistische Berufe wie die von Redakteuren bei Zeitungen, Zeitschriften, Fernseh- und Radiosendern sowie Online-Medien. Auch die Arbeit „auf der anderen Seite des Schreibtischs“ zählt dazu. Also Stellen für Redakteure und Referenten bei Presseabteilungen von Unternehmen oder PR-Agenturen. Wer ein Volontariat absolvieren oder sich weiterbilden will oder eine Stelle als Redakteur, Referent oder freier Mitarbeiter sucht, kann sich zum Beispiel beim „Journalist“ informieren. Das Monatsmagazin mit dem Stellenmarkt erhalten Mitglieder des Deutschen Journalisten-Verbands. Als Abonnent hat man online unter www.journalist.de bereits vor Erscheinen der Printausgabe Zugriff auf die neuesten Anzeigen (Zugangsnamen und Passwort erforderlich). Neben den in der Medienbranche sehr wichtigen persönlichen Kontakten sind die (zum Teil sehr teuren) Fachzeitschriften hilfreich. Zum Beispiel die im Abonnement oder im Bahnhofsbuchhandel erhältlichen Titel „Werben & Verkaufen“, „Horizont“ und „Medium Magazin“. Diese Titel schließen auch Stellen in der gesamten Kommunikationsbranche (Werbung, Design, Marketing) mit ein. Wer sich lieber kostenlos online informieren will, kann nachschauen unter www.morethanjobs.wuv.de beziehungsweise unter www.horizont.de . usi

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben