Zeitung Heute : Mehr Debatten

Juli-Vorsitzender Daniel Bahr

-

Mehr „inhaltliches Profil“ wünscht sich der Chef der Jungen Liberalen, Daniel Bahr. Die Forderung von Wolfgang Gerhardt, zum traditionellen Kurs zurückzukehren, lehnt er ab. Der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sagte er: „Die alte FDP der späten 90er Jahre, die viele nun für klassisch halten, war erfolglos.“ Bahr rechnet nicht mit einem Richtungswechsel des Parteivorsitzenden. „Westerwelle kann nicht seinen eigenen Kurs komplett ändern, damit wäre er unglaubwürdig.“ Das Etikett Spaßpartei habe den Liberalen geschadet, meint Bahr. Im Wahlkampf seien viele Aktionen nur mit der Zahl 18 und ohne Inhalte geführt worden. Richtig sei aber die „Kombination von Ansehen und Aussehen“. Dazu aber müsse sich die FDP stärker an Debatten über die Zukunft der Gesellschaft beteiligen. M.G.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben