Zeitung Heute : Mehr Übersicht im Netz durch neue Klassifizierung

AP.Ein neues System der Klassifizierung von Internet-Dokumenten soll für mehr Übersicht im weltweiten Datennetz sorgen.Das World-Wide-Web-Konsortium (W3C) hat eine Empfehlung für die Kennzeichnung von Web-Seiten erarbeitet, wonach jedes Dokument ähnlich wie im Katalog einer Bibliothek mit Informationen über Autor, Stichwort und Dateiformat versehen werden soll.An den Beratungen über diese Richtlinie mit der Bezeichnung XML 1.0 (Extensible Markup Language) wirkten Firmen wie Adobe, Microsoft, Netscape oder Hewlett-Packard sowie Fachleute für elektronische Publikationen mit. Die Klassifizierung von Web-Seiten bietet dem Internet-Nutzer die Aussicht, eine ganz bestimmte Information unter den Millionen von Web-Seiten schneller zu finden als bisher.Die sogenannten Suchmaschinen im World Wide Web verwenden zumeist riesige Datenbanken, in denen jedes in einer Web-Seite auftauchende Wort verzeichnet ist.Werden mit einem Suchbegriff mehrere tausend Treffer gefunden, so zeigt die Suchmaschine in der Regel diejenigen Dokumente zuerst an, die das entsprechende Wort am häufigsten oder besonders weit vorn enthalten. XML sei das Ergebnis der Bemühungen um intelligentere und schneller verfügbare Information, sagte der Mitinitiator Michael Sperberg-McQueen.Die Bedürfnisse der im Internet vertretenen Unternehmen und der wissenschaftlichen Gemeinde im Computernetz seien überraschend ähnlich."Indem die Ansprüche beider Seiten erfüllt werden, bedeutet XML einen großen Schritt nach vorn zu den ursprünglichen Zielen des World Wide Web: das menschliche Wissen in eine für jedermann erreichbare Form zu packen."

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar