Zeitung Heute : Melkschemel auf Ski

kög

Auf einen ordinären Skibob würde sich der Verkäufer des Berliner Freizeitsport-Szeneladens "360 Grad" nicht setzen. Für ihn müsste schon ein "Skibock" her, diese neue Abfahrtsvariante aus dem Berner Oberland. Das muss man sich vorstellen wie einen Melkschemel auf Kurzski - voll kultig, finden die Adelbodener. Die Wintersportbranche sucht nach neuen Trends, die dem Snowboardboom folgen könnten. Schneeschuhlaufen zum Beispiel, diese Mode haben selbst seriöse Nachrichtenmagazine schon ausfindig gemacht. Dann muss ja was dran sein. Klar, dass man das heutzutage "Snowshoeing" nennt. Schon werden Meisterschaften mit dem Klotz am Fuß ausgetragen. Früher dienten Schneeschuhe - so eine Art Sieb unterm Fuß - zum Überleben trotz meterhoher Schneeschichten. Die "Snowshoes" von heute sind schmaler, durchgestylt und kosten 300 Euro aufwärts. "Damit gehen die Leute abseits der Piste in den Tiefschnee", sagt ein Verkäufer beim Kreuzberger Skispezialist "Der Berg ruft". Allzu oft ohne Skiführer, allzu oft kehren sie nicht mehr zurück. Da lobt sich unsereins diesen Zwitter aus Mountain-Bike und, ja, Skibob: vorn ein Ski, hinten Spikes am Fahr-Rad. Oder den "Snowskate", ein Skateboard für die Piste. "Cool", meint der Verkäufer von "Threesixty". Er muss es wissen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben