Zeitung Heute : Merkel fordert harte Strafen für Defizitsünder

Berlin - Deutschland dringt wegen der Griechenlandkrise auf eine Verschärfung der Euro-Stabilitätskriterien. „Es muss künftig möglich sein, einem Land, das seine Verpflichtungen nicht einhält, zumindest vorübergehend das Stimmrecht zu nehmen“, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) der „Bild am Sonntag“. Noch im Mai werde in der EU eine Arbeitsgruppe auf Finanzministerebene eingerichtet, die sich mit notwendigen Vertragsänderungen beschäftige. Die Details des Notfallplans für Griechenland, auf den sich die Regierung in Athen mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF), der Europäischen Zentralbank und der EU am Samstagabend einigte, sollen heute bekannt gegeben werden. Am Nachmittag wollen die Euro-Finanzminister über das Rettungspaket entscheiden. Der Umfang des Drei-Jahres-Paketes dürfte 120 Milliarden Euro betragen. Der IWF stellt sich laut „Spiegel“ darauf ein, zehn Jahre in Griechenland engagiert zu bleiben. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben