Zeitung Heute : Merkel will von Rezession nichts wissen

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel glaubt trotz der Turbulenzen an den Aktienmärkten an eine Fortsetzung des Wirtschaftswachstums. „Ich sehe nichts, was auf eine Rezession in Deutschland hindeutet“, sagte die CDU-Vorsitzende am Sonntag im ZDF. Zur Begründung führte sie an, dass sich unter anderem die Lage am Arbeitsmarkt gut entwickle. Zugleich gab Merkel mit Blick auf die europäische Schuldenkrise zu, dass Voraussagen über die wirtschaftliche Entwicklung nicht ganz einfach seien. Der Direktor des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Instituts (HWWI), Thomas Straubhaar, sagte dagegen, die Schuldenkrise könne mit den bisher vereinbarten Instrumenten nicht gebannt werden. „Die Regierungschefs der Euro-Zone haben wertvolle Zeit verschwendet. Deshalb ist meine Prognose, dass sie sich sehr bald zum nächsten Krisengipfel treffen müssen“, sagte er dem Tagesspiegel. Die Europäer müssten sich dazu bekennen, jedes Euro-Land zu retten, egal um welchen Preis. brö/dapd

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben