Zeitung Heute : Missbrauch: Ermittlungen gegen Mixa

Augsburg/Ingolstadt - Die Staatsanwaltschaft im oberbayerischen Ingolstadt hat gegen den Augsburger Bischof Walter Mixa Vorermittlungen wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs eingeleitet. Das bestätigte ein Sprecher der Münchner Generalstaatsanwaltschaft dem Tagesspiegel. Der Generalstaatsanwaltschaft sei „ein Sachverhalt“ bekannt geworden, hieß es. Die Ingolstädter Behörde müsse den Vorgang jetzt bewerten und entscheiden, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet werde. Dem Vernehmen nach geht man davon aber aus. Mixas Anwalt Gerhard Decker wies die Vorwürfe entschieden zurück. Nach wiederholten Prügel- und Untreuevorwürfen hatte der 69-jährige Bischof am 21. April ein Rücktrittsgesuch an Papst Benedikt XVI. übermittelt. Eine Entscheidung des Vatikans darüber steht noch aus. sib

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar