Zeitung Heute : Mit dem Hundeschlitten durch Lappland oder mit dem Rad über die Krim

Lappland. Mit dem Hundeschlitten durch die verschneite Tundra von Lappland. Vom 26. Februar bis 4. März startet die erste von insgesamt vier Reisen eines Veranstalters aus Stephanskirchen, die im wöchentlichen Rhythmus stattfinden werden. Ab Berlin geht es mit Finnair über Helsinki nach Ivalo, etwa 300 Kilometer nördlich des Polarkreises. Die Gruppe ist dann fünf Tage in den Weiten Lapplands unterwegs. Die Teilnehmer versorgen am Abend lediglich ihre Huskys. Für alles andere ist nach Angaben der Veranstalter gesorgt. Übernachtung in rustikalen Blockhäusern mit Sauna. Die achttägige Reise kostet inklusive Flug sowie kompletter Kleiderausrüstung ab 3300 Mark. Auskunft: Baumanns Radwandertouristik, Salzburger Straße 13, 83071 Stephanskirchen; Telefonnummer: 080 31 / 73 75 00; Internet: www.baumanns-reisen.de ADN

Dolomiten. Noch bis zum 18. März bietet ein Veranstalter einwöchige, geführte Skihüttentouren in den Dolomiten an. In Gruppen von maximal 15 Teilnehmern bewältigen sie mehr als 400 Kilometer Abfahrten. Stationen sind unter anderem Gröden, Canazei, das Edelweiß-Tal, Monte Cristallo und Corvara. Gefahren wird fast ausschließlich auf präparierten Pisten, schwierige Abfahrten oder Tiefschnee werden möglichst vermieden. Eine Woche mit Übernachtung auf Hütten in Mehrbettzimmern und Halbpension kostet bei eigener Anreise nach Santa Christina 915 Mark pro Person. Auskunft in TUI-Agenturen. nall

Hindelang. In der Hindelanger Skiarena im Allgäu finden vom 11. bis 13. Februar die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten im Skilanglauf und Biathlon statt. Einige Tage später, am 20. Februar, folgt das traditionelle Skijöring, ein Skilauf mit Pferdevorspann. In der Allgäuer Gemeinde haben sich Hotels und Vermieter auf Urlaub für Behinderte eingestellt. Es gibt rollstuhlgerechte Zimmer und Appartements, auf Wunsch auch eine ambulante Pflegehilfe. Auskunft: Kurverwaltung Hindelang im Oberallgäu, Postfach 1152, 87539 Hindelang; Telefonnummer: 083 24/ 89 20, Telefaxnummer: 083 24/ 80 55; oder per E-Mail: Hindelang@allgaeu.org nall

Krim. Eine Radtour auf der Halbinsel Krim am Schwarzen Meer veranstaltet der Berliner Informations- und Studienservice "biss". Die Tour beginnt in der Stadt Simferopol, geht nach Bachtschisaraj und zur Südküste und endet in der Stadt Sudak im Südosten der Krim. Die Tagesetappen liegen bei 30 bis 65 Kilometern, den Gepäcktransport übernimmt ein Begleitfahrzeug. Übernachtung im eigenen Zelt, teilweise in Privatwohnungen oder einfachen Gästezimmern. Verpflegung aus der Feldküche. Eigene Räder sind mitzubringen (möglichst breite Reifen). Reisetermine sind im Frühjahr und im Herbst. Im Reisepreis enthalten sind Flug inklusive Fahrradtransport, Visum, Übernachtung, alle Transfers, Infomaterial und Einführung in die Sprache. Für Verpflegung sind zusätzlich 300 Mark nötig. Auskunft: Berliner Informations- und Studienservice, Freiligrathstraße 3, 10967 Berlin; Telefonnummer: 693 65 30, Fax: 694 18 51, Internet-Adresse: www.biss-reisen.de nall

Weltreise. Zwei Versionen für "Weltreisen" bietet Studiosus an: "Die nördliche Hemisphäre" in 25 Tagen, "die südliche Hemisphäre" in ganzen 29 Tagen. Die "Nord-Reise" geht nach Nordindien, Bangkok, Peking und Tokio; weiter nach Honolulu, San Francisco, Mexiko City und New York City. Die Stationen auf der südlichen Halbkugel sind Rio de Janeiro, Cuzco, La Paz, Santiago de Chile und die Osterinsel, von wo es über Tahiti, Australien und Südafrika wieder nach Hause geht. Unterkunft jeweils in guten Hotels. Die Reisen starten am 11. März (nördliche Halbkugel) und am 20. März (südliche Halbkugel). Reisepreis: ab 12 190 Mark beziehungsweise ab 15 270 Mark. Auskunft: in Reisebüros oder bei Studiosus Reisen München, Telefon: 089 / 500 60 700, Telefaxnummer: 089 / 500 60 100; Internet-Adresse: www.studiosus.de nall

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar