Zeitung Heute : Mit DVB in die Zukunft des Rundfunks

cho

Digital Video Broadcasting bietet neue Möglichkeiten zur Datenübertragungcho

Digitale Produktion und digitale Signalverarbeitung haben in vielen Bereichen des Rundfunks bereits Einzug gehalten.Mit der Entwicklung des Digital Video Broadcasting (DVB), ursprünglich zur Übertragung von Fernsehprogrammen in digitaler Qualität gedacht, steht nun ein System zur Übertragung digitaler Daten jeglicher Art zur Verfügung.Der neue DVB-Standard ist somit eine Alternative zu den bisherigen Systemen des Datenrundfunks, wie RDS (Radio Data System), ADR (Astra Digital Radio), DSR (Digitaler Satelliten Rundfunk) oder Videotext.Wegen seiner großen Leistungsfähigkeit könnte DVB auch zur Konkurrenz für das neu eingeführte digitale Radio DAB werden. Statt der Ausstrahlung von Fernsehen oder Hörfunk gehe die Entwicklung langfristig hin zu einer medienunspezifischen Datenübertragung, sagte Ulrich Reimers, Leiter des Instituts für Nachrichtentechnik der TU Braunschweig, im Rahmen des Medienforums Berlin-Brandenburg.Per DVB-Standard können Datendienste zusätzlich zu den bisherigen Programmen begleitende oder unabängige Informationen liefern und zwar terrestrisch, übers Kabelnetz oder via Satellit.Ein DVB-Anwendungsbeispiel ist der Electronic Programme Guide (EPG) im digitalen Fernsehen von ARD oder ZDF, mit dem sich Zuschauer individuell ihr Programm zusammenstellen können.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben