Zeitung Heute : Mit einem Kinosaal im Fond

mm

"Exclusive" heißt das neueste Sondermodell der M-Klasse von Mercedes. Und dieser Bezeichnung macht es rundum Ehre. Denn zu seiner speziellen Ausstattung gehören unter anderem ein modernes Multimedia-Unterhaltungssystem für die Fondpassagiere und eine hochwertige Innenausstattung mit weichem anthrazitfarbenen Nappaleder und Zierteilen aus Pappelholz in derselben Farbe aus dem designo-Programm sowie feine Velours-Fußmatten mit Exklusive-Logo. Erkennbar ist das Sondermodell auf den ersten Blick an der in hellem Silber lackierten Kühlermaske mit dezenten Chromeinlagen, den dunkel getönten Scheiben im Heckbereich und den attraktiven 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit Breitreifen des Formats 285/50 R 18 sowie Exklusive-Plaketten an Fahrer- und Beifahrertür. Unter der Motorhaube arbeiten kräftige Achtzylinder - wahlweise der 215 kW (292 PS) leistende Benziner im ML 500 oder der Diesel Direkteinspritzer mit 184 kW (250 PS) im ML 400 CDI. Beide Triebwerke sind mit einer Fünfgang-Automatik kombiniert.

Zur weiteren Ausstattung gehören elektrisch bedienbare Sportsitze für Fahrer und Beifahrer, die aus dem M-Klasse-Spitzenmodell ML 55 AMG stammen und eine Memory-Schaltung haben, sowie ein elektrisch betätigtes Hub- und Schiebdach aus Glas. Zur Sicherheitsausstattung zählen neben adaptiven Frontairbags sowie Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern vorn und Windowbags auch Sidebags im Fond. Serienausstattung sind schließlich das Bedien- und Anzeigesystem Comand mit integriertem Navigationsrechner, eine Klimatisierungsautomatik mit Zusatzgebläse für den Fond, ein Fahrlicht-Assistent und ein Regensensor.

Das Multimedia-System im Fond verwandelt den Innenraum in einen rollenden Kinosaal. Sein Herzstück ist ein Flachbildschirm, der auf Knopfdruck aus einer Konsole am Dachhimmel klappt und von einem DVD-Player mit Programmen versorgt wird. Für den dazu passenden Klang sorgen ein Bose-Soundsystem oder HiFi-Kopfhörer. Das System hat auch Anschlussmöglichkeiten für Videospiele und eine Videokamera. Zwischen den einzelnen Programmquellen umgeschaltet wird per Infrarot-Fernbedienung. Mercedes-Benz fertig das neue Sondermodell in einer limitierten Auflage von nur 550 Exemplaren, die mit beiden Motorisierungen je 74 240 Euro kosten.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar