MIT STROM UNTERWEGS : Wie es funktioniert

Um ein Auto elektrisch fahren zu können, braucht das Fahrzeug einen Batteriespeicher. In der Regel werden dafür Lithium-Ionen-Akkus verwendet. Der Akku wird über ein Ladegerät mit Strom aus der Steckdose oder an speziellen Ladestationen geladen. Aus deutschen Steckdosen kommt noch immer ein Strommix – besser wäre es, das E-Auto irgendwann ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien aufzutanken. E-Lastenräder können auch über eine Solaranlage, die auf der Transportkiste montiert ist, betrieben werden.

Bei E-Autos spielt die sogenannte

Rekuperation eine wichtige Rolle: Die beim Bremsen gewonnene Energie wird in die Batterie eingespeist, gleichzeitig wird der Widerstand, der bei der Stromproduktion entsteht, zusätzlich für das Bremsen genutzt.Vor allem im Stadtverkehr mit dem vielen Stop und Go ist das regenerative Bremsen effizient. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar