Zeitung Heute : Mobilcom geht vom Netz

Nach einer langen Pannenserie hat das Telefonunternehmen Mobilcom seinen Pauschal-Internetzugang "Tomorrow" endgültig eingestellt.Das erklärte Mobilcom-Sprecher Stefan Arlt am Freitag abend."Entgegen unserer eigenen Überlegung, das Internet in Deutschland billiger zu machen, zwingt uns ein Angriff des Verbraucherschutzvereins e.V.Berlin vom 9.Februar dazu, die FlatRate vom Netz zu nehmen", heißt es auf der Internet-Seite des Unternehmens.Der Verein habe Mobilcom wegen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) abgemahnt, in dem das Unternehmen unter anderem festgelegt hatte, daß nicht jedem Kunden eine permanente Einwahlmöglichkeit in das Internet garantiert wird.

Das Angebot war der erste Internettarif Deutschlands, der in einem monatlichen Pauschalbetrag sowohl die Internetgebühren als auch die anfallenden Telefongebühren enthielt, allerdings nur in der Nebenzeit und am Wochenende.Die Kunden von Mobilcom beklagten sich allerdings über technische Schwierigkeiten.Außerdem waren die Zugänge häufig total überlastet.Mobilcom bot den Zugang gemeinsam mit dem Hamburger Magazin "Tomorrow" mit Unterbrechungen an.

Keinem für den Tomorrow-Tarif freigeschalteten Nutzer werde die 77 Mark Pauschale berechnet.Sollte dies jedoch bereits geschehen sein, werde der Betrag mit einer der nächsten Rechnungen gutgeschrieben.Unabhängig von dieser Entscheidung halte Mobilcom an dem Plan fest, das Internet billiger zu machen.Hierzu bietet die Telefongesellschaft einen sogenannten Internet-by-Call-Tarif für sechs Pfennig pro Minute rund um die Uhr an.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar