Zeitung Heute : MSN: Microsoft geht mit seinem Online-Angebot in die Offensive

Microsoft will mit seinem Online-Angebot MSN in Deutschland kräftig wachsen. Die Gebühren für den Internetzugang würden von 3,3 auf 2,9 Pfennig gesenkt, teilte Microsoft am Mittwochabend in München mit. Mit einem Etat von rund 27 Millionen DM solle zudem ab November primär auf Privatsendern geworben werden. Weltweit sollten 150 Millionen Dollar ausgegeben werden, um die Marke MSN bekannter zu machen, hieß es. Dies sei die bisher größte Verbraucher-Kampagne von Microsoft. Derzeit gebe es in 33 Ländern MSN-Portale. In Deutschland ist MSN seit Februar mit einem neuen Auftritt aktiv. Die Anzahl der regelmäßigen Nutzer sei im vergangenen halben Jahr um 59 Prozent auf 4,5 Millionen Kunden gesteigert worden. Während MSN derzeit vor allem ein Portal wie Yahoo oder Lycos sei, wolle man verstärkt den Online-Diensten wie AOL und T-Online Konkurrenz machen, hieß es.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben