Zeitung Heute : Muhammad Ali

Zusammengestellt zum 65. Geburtstag des Boxers von

Björn Rosen

3 000 000 Sympathisanten hat die „Nation of Islam“ derzeit. Ali bekannte sich in den 60er Jahren zur Mitgliedschaft in der umstrittenen afroamerikanischen Sekte. Wegen der „Nation of Islam“ legte er damals seinen bürgerlichen Namen, Cassius Clay, ab. Quelle: swr.de

30 000 Quadratmeter groß ist das 2005 eröffnete Muhammad-Ali-Museum in der Heimatstadt des Boxers, Louisville in Kentucky.Quelle: Die Welt

37 Mal besiegte Ali seine Gegner mit einem K.o. – in insgesamt 56 Kämpfen, von denen er nur fünf verlor.Quelle: boxrec.com

29 Kilogramm wiegt das Buch „GOAT“ („Greatest of all time“), eine Hommage an Ali, das im Taschen Verlag erschienen ist. Es hat 830 Seiten und ist auf 10 000 Stück limitiert.Quelle: Stern

23 von 23 Boxkämpfen hat Alis jüngste Tochter, Laila, bisher gewonnen. Davon endeten 20 mit einem K.-o.-Sieg der 29-Jährigen.Quelle: lailaali.us

15 amerikanische Geiseln konnte Ali als Sonderbotschafter während der Golfkrise 1990 aus den Händen Saddam Husseins befreien. Quelle: exil-club.de

5 Jahre sollte Ali 1967 ins Gefängnis, weil er zur Zeit des Vietnamkriegs den Wehrdienst verweigert hatte. Auch seine Titel, seine Boxlizenz und sein Pass wurden ihm zunächst entzogen. Später hob man das Urteil aber wieder auf. Quelle: float-like-a-butterfly.de

1,5 Jahre war Ali alt, als er zu seinem ersten K.-o.-Schlag ausholte. Angeblich mussten seiner Mutter danach zwei Schneidezähne gezogen werden. Quelle: float-like-a-butterfly.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben