Zeitung Heute : Multimedias neue Welten

THOMAS IRMER

CD-ROMs mit Musik und bewegten Bildern VON THOMAS IRMER

Wenn elektronische Klänge und digitale Bilder in Studios erzeugt werden können, warum nicht auch zuhause am PC? Das geht - spielend.Inzwischen sind einige CD-ROMs auf dem Markt, mit denen Musikmachen auch am Computer möglich ist.Sei es, mit einem atemberaubenden Abenteuerspiel oder sei es während eines beschaulichen Ausflugs durch eine virtuelle Bildergalerie. Mit dem Computerspiel "Rave Shuttle" ist beispielsweise kann man zu Pop-Musik der Neunziger Jahre in einem Raumschiff im All herumgondeln, während "Total Distortion" musikalische (Aus-)flüge im Stile der amerikanischen Rockbands der 80er Jahre erlaubt.Der Gag: Der Spieler kreiert dabei Musik - und in "Total Distortion" sogar Musikvideos. Das Ziel von "Rave Shuttle" ist, an ein sogenanntes Mischpult zu gelangen, einen Ort, an dem Techno-Musiker aus elektronischen Melodien und Rhythmen jene Klänge erzeugen, die für die Musikrichtung typisch sind: viele Taktschläge und Tonfolgen, die sich für eine gewisse Zeit wiederholen, bis sie von neuen abgelöst werden - je nach Eingebung des Musikers, der zugleich auch Komponist ist.In dem Spiel gilt es, per Mausklick Schallplatten einsammeln, um sie an besagtem Mischpult abzuspielen und Klänge zu erzeugen.Leider wird der Spieler aber schlecht betreut und weiß häufig nicht, wie er von einem Schritt zum nächsten kommt.Infolgedessen ist auch die virtuelle Musikmischerei ein getrübtes Vergnügen. Das Spiel "Total Distortion" dagegen führt anschaulich und ausführlich in seine Handlung ein: Der Spieler erfährt, daß er 1998 als Millionenerbe alles Geld in Rakete investiert hat, die gleichzeitig ein modernes Ton- und Filmstudio ist.Mit ihr wurde er auf einen anderen Planeten katapultiert.Ziel des Spieles ist es, auf die Erde zurückzukommen.Dazu braucht der Spieler Geld, das er sich beim Verkauf von Musikvideos verdienen kann.Diese dreht er in einem virtuellen Filmstudio, wobei ihm zahlreiche Bildmotive und Rock-Sounds aus einem Archiv zur Verfügung stehen.Das Spiel ist anspruchsvoll, aber macht Spaß. Die CD-ROM der Leipziger Künstlergruppe "Die Veteranen" ist hingegen kein Abenteuerspiel sondern gleicht einer elektronischen Party.Und zwar sowohl zu seichten Klängen die man auch in eine Hotelhalle hören könnte, als auch zu rhythmischem Techno-Sound. Der Nutzer betrachtet 18 Bilder, die sich bewegen und die er selbst verändern kann.Dabei erklingt, je nachdem welches Bild er anklickt und wie er es verändert, unterschiedliche Musik. Nicht Arbeit im Raumschiff, sondern Spaß am Klangbild lautet hier die Devise.

Rave Shuttle, Navigo, 79 DM /Total Distortion, Navigo, 99 DM/Venetian Deer, Systhema, 49 DM, Systemvoraussetzungn bei allen mind.33 Mhz.486er Prozessor mit 8 RAM, Double-Speed-CD-ROM und 8 Bit Soundkarte.

CD-ROM Online-Bestellung möglich über die

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben