Zeitung Heute : Muss ich die Tür aufhalten?

Elisabeth Binder

Immer wieder sonntags fragen Sie

Häufiger passiert es mir, dass ich Kollegen die Tür aufhalten will, die gerade eine Treppe hochkommen. Regelmäßig beschleunigen diese dann ihren Gang, wozu ich sie aber gar nicht nötigen will. Ich will einfach nur höflich sein. Wie nah oder wie weit darf jemand entfernt sein, so dass man ihm guten Gewissens die Tür aufhalten kann?

Das Phänomen kennt jeder. Ganz schlimm ist es, wenn man am Fuß der Treppe ist, nicht außer Puste geraten will, weil man in einer anstehenden Besprechung vielleicht einen wichtigen Redebeitrag leisten möchte, und dann den Kollegen, von dem man weiß, dass er es auch brandeilig hat, dabei ertappt, wie er sich vor lauter Höflichkeit fast verspätet. Natürlich spurtet man automatisch los, weil man selber höflich sein und den anderen nicht warten lassen will. Und ist am Ende ungewollt doch außer Atem. Wenn jemand zwei oder drei Stufen entfernt ist, sollte man ihm die Tür aufhalten. Ansonsten ist es in Ordnung, seinen Weg einfach fortzusetzen. Es sei denn, es handelt sich um eine besonders schwer handhabbare Tür, und der Mensch am Fuß der Treppe erscheint etwas gebrechlich. Im normalen Arbeitsalltag kann man einem Kollegen auch einfach zuwinken und leichthin sagen: „Ich lauf schon mal los.“ Oder mit einem lächelnden Kopfnicken eine unsichtbare Brücke bauen, was ja auch schon ein Akt der Höflichkeit ist, nur einer, der nicht beide gleich aus dem Trab bringt. Manchmal ist es am einfachsten, nicht zurückzuschauen.

Wenn Sie die gleiche Situation häufiger mit den immer selben Kollegen erleben, dann sollten Sie das einfach mal problematisieren. Das bricht das Eis und verhindert, dass Sie in diesem Kreis wieder in diese Situation kommen. Bevor sie entsteht, wird alles in verständnisvolles Lachen ausbrechen. In meinen Augen ist das eine gute Lösung, wie alles, was den Alltag entspannter, freundlicher und lebbarer macht. Auf eine aufgehaltene Tür mehr oder weniger kommt es dann schon gar nicht mehr an.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post oder mailen Sie an meinefrage@tagesspiegel.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben