Zeitung Heute : MYSTERY

Die zwei Leben des Daniel Shore

von

Der Deutschamerikaner Daniel genießt in Marokko mit einer Prostituierten das Leben. Als deren Sohn ums Leben kommt, fühlt er sich mitschuldig und zieht in die Stuttgarter Wohnung seiner verstorbenen Großmutter. Dort will er den Kopf freibekommen. Doch die neuen Nachbarn sind reichlich unheimlich, und bald scheinen sich Gegenwart und Vergangenheit ineinander zu verschränken. Dies ist ein rätselhafter Film, der einige seiner seiner Geheimnisse auch am Ende für sich behält. Michael Dreher versucht sich in seinem Debüt an einem Mystery-Thriller im Stil von David Lynch. Die Verschachtelung der Handlungsebenen geht zwar nicht immer ganz auf. Erstaunlich sicher gelingt allerdings alles Atmosphärische. Mit dem beindruckenden Nikolai Kinski, Sohn von Klaus Kinski, ist die Hauptrolle perfekt besetzt. Rätselhaft. Sebastian Handke

„Die zwei Leben des Daniel Shore“, D 2009, 95 Min.,

R: Michael Dreher, D: Nikolai Kinski, Katharina Schüttler

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar