Zeitung Heute : "MZ-Kultbuch": Neues aus Zschopau

Petra Gall

Kult ist manchmal sehr ernst und manchmal auch sehr teuer. Wie schön, dass man das im fernen Osten anders sieht. In Zschopau im Erzgebirge. Ein idyllisches Bergstädtchen, das kaum jemand kennen würde, wären da nicht zwei magische Buchstaben: MZ. Motorradwerk Zschopau. Wiege des Motorrads. Höchste Weltmeister-Dichte pro Motorrad. Der Dienst am Volk eine Selbstverständlichkeit: sicher und günstig von der Arbeit nach Hause. Ob in Sachsen oder Kuba, Afrika oder Asien: "MZ verbindet Menschen aller Hautfarben zu einer verschworenen Gemeinschaft ... Helm oder Turban? Egal. Links- oder Rechtsverkehr? Vollkommen unerheblich! Arm oder reich? Hauptsache, es reicht für ein Gefährt aus Zschopau!"

Auch Andersgläubige dürfen im coolen MZ Kultbuch schmökern. Viele, viele nostalgische Fotos aus den 40er bis 70er Jahren und nicht ernstzunehmende Geschichten, bei denen das Lauterbacher Waldbenzin bestimmt die Feder geführt hat. Vopos auf der Jagd nach gestohlenem Volkseigentum, Anita Ekberg genießt "La Dolce Vita" an der Mecklenburgischen Seenplatte, Didio E., genannt "Tod im Sattel", entkommt seinen Häschern nach einem Konsumüberfall, Kara Ben Nemsi beim Zeitfahren um die Pyramiden, und nicht zuletzt das hohe Lied der Liebe: "Ja ich will mit dir alt werden ... Ich würde dich sogar heiraten! Denn ich liebe Dich. Aber wer heiratet schon seine MZ?"

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben