Zeitung Heute : Nach den Schulen die Senioren

Forschungsminister Rüttgers will älteren Menschen Multimedia näherbringen Ha/K.G.Eine neue bundesweite Initiative "Senioren ans Netz" hat Forschungsminister Jürgen Rüttgers auf der Ministerkonferenz "Globale Informationsnetze: die Chance nutzen" in Bonn jetzt angekündigt.Ähnlich wie die Aktion "Schulen ans Netz", soll durch die Kooperation des Bundesforschungsministeriums mit Sponsoren aus der Industrie ein Programm aufgelegt werden, das älteren Menschen einen Zugang zum Internet ermöglicht.Ziel der Initiative "Senioren ans Netz" sei es, interessierten älteren Menschen eine Möglichkeit zu bieten, sich mit dem Medium Internet vertraut zu machen.Damit solle verhindert werden, daß eine Zwei-Klassengesellschaft aus Internet-Nutzern und Nichtkennern entstehe. Start und Investitionsvolumen des Senioren-Programms sind aber noch unklar.Bis Ende kommenden Jahre sollen im Rahmen eines Wettbewerbs "Deutscher Seniorenpreis Multimedia-Vermittlung" zehn Konzepte prämiert werden.Derzeit werden Sponsoren gesucht; das Forschungsministerium geht davon aus, daß die Industrie sich auch für diese Initiative stark machen wird. Das bereits laufende Programm "Schulen ans Netz", hat nach Auskunft eines Ministeriumssprechers bislang rund 6000 von 40 000 deutschen Schulen an das Internet angeschlossen.Zum Vergleich: In den USA sind 70 Prozent der Schulen angeschlossen.In Deutschland sollen 4000 Schulen bis zum Jahr 2000 hinzukommen.Für dieses Programm investierte das Forschungsministerium 23 Millionen Mark.Insgesamt 27 Sponsoren spendierten weitere Mittel. Allein die Telekom ermöglichte kostenlose Telefon- und Internet-Zugänge im Wert von rund 39 Millionen Mark.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar