Zeitung Heute : NACH GEPLATZTEN WM-REISEN

SUHL .Die Staatsanwaltschaft Meiningen hat ein Konto-Guthaben des wegen geplatzter Reisen zur Fußball-WM in der Kritik stehenden Suhler Reiseveranstalters TIS GmbH beschlagnahmt.Auf dem Konto befinde sich Geld, daß dazu benötigt werde, den Gesamtschaden von derzeit knapp 200 000 Mark begleichen zu helfen.Die TIS GmbH hatte in mehreren deutschen Zeitungen Anzeigen geschaltet, in denen Reisen zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Frankreich inklusive Eintrittskarten zum Endspiel für 379 Mark angeboten worden waren.Die Karten, die über einen Zwischenhändler in den Niederlanden beschafft werden sollten, sind jedoch nie in Suhl eingetroffen.Ein Engländer, der für mehr als 100 000 Mark Tickets bestellt und bereits 55 000 Mark gezahlt hatte, hatte Strafanzeige gestellt.Rund 90 Geschädigte sind es, die bereits Vorkasse geleistet hätten.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben