Zeitung Heute : Nachfrage nach Computern steigt rapide

Marktzuwachs von 12 Prozent für 1997 prognostiziert / Laptops gehören zu den VerkaufsrennernDie Nachfrage nach Personalcomputern (PC) zieht wieder an.1997 werde mit zwölf Prozent Marktwachstum und einem Volumenzuwachs auf voraussichtlich auf 13,7 Milliarden nach 12,2 Milliarden Mark im Vorjahr gerechnet, schreibt der Infoservice "Facts & News".Nach einer Untersuchung des Fachverbands Informationstechnik im VDMA und ZVEI werde für 1998 eine Zunahme in Deutschland um 12,4 Prozent auf 15,4 Milliarden Mark erwartet, während der Markt in Westeuropa um 8,9 Prozent zulege. Jeder sechste verkaufte PC ist inzwischen ein mobiles Gerät.Rund 820 000 tragbare Computer werden 1997 voraussichtlich in Deutschland abgesetzt, und nächstes Jahr wird deren Zahl wahrscheinlich die Millionen-Marke erreichen.Die Experten des Fachverbandes erwarten bei Laptops in diesem Jahr ein Marktwachstum um 18 Prozent und 1998 ein Plus von 16 Prozent auf 4,5 Milliarden Mark.Die Wachstumsraten von Desktop-PC nehmen sich demgegenüber mit etwa zehn Prozent geradezu bescheiden aus.Beim Umsatz machten Tischgeräte jedoch mit 9,8 Milliarden Mark 1997 und elf Milliarden 1998 weiterhin den Großteil aus.Nach Verbandsberechnungen werden im laufenden Jahr insgesamt 5,2 Millionen und im kommenden Jahr sechs Millionen PC über die Ladentheke gehen. Ende 1997, so schätzt der Verband, werden etwa 21 Millionen PC in Deutschland installiert sein.Dennoch steht in Deutschland derzeit erst etwa in jedem vierten Haushalt ein PC.In den USA und den skandinavischen Ländern ist bereits eine Dichte zwischen 40 und 50 Prozent erreicht.Der Vorsitzende des Fachverbandes Informationstechnik, Jörg Menno Harms, geht langfristig bei PC von einer Verbreitung wie bei Fernsehgeräten aus, also knapp unter der 100-Prozent-Marke. Ein Faktor sind sicherlich die zum Teil drastisch gefallenen Durchschnittspreise für PC.Kostete 1991 ein 468 DX im Schnitt noch über 11 000 Mark, so war er ein Jahr später um fast zwei Drittel billiger.Heute ist dieser PC schon für fast ein Zehntel des Preises von 1991 zu haben, heißt es. Die größten PC-Marktzuwächse erwartet Harms, dort, wo PC-Technik Eingang in andere Produkte findet.Dazu gehörten Multimedia-Anwendungen im Schnittbereich zur Unterhaltungselektronik, die digitale Fotografie und Bildbearbeitung in Nachbarschaft zur Optoelektronik sowie zu Navigations- und Verkehrsleitsystemen in der Kfz-Elektronik.An den Technologie-Schnittstellen der Bereiche Informationstechnik und Telekommunikation "explodieren die Märkte förmlich", sagte Harms.ddpADN

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar