NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Humboldt-Professur für

US-Forscher Giuseppe Caire



Die Alexander-von-Humboldt-Stiftung hat auf Vorschlag der TU Berlin eine „Alexander-von-Humboldt-Professur“ an Giuseppe Caire vergeben. Der gebürtige Italiener lehrt zurzeit an der University of Southern California in Los Angeles. Er ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Grundlagen der Nachrichtentechnik und der Informationstheorie. 2011 erhielt Caire ein Marie-Curie-Forschungsstipendium der EU. Die Humboldt-Professur ist der höchstdotierte internationale Forschungspreis in Deutschland und ist mit 3,5 Millionen Euro ausgestattet. Jetzt laufen Berufungsverhandlungen. An der TU Berlin kann damit bereits die zweite Humboldt-Professur eingerichtet werden. 2008 erhielt der Informatiker Oliver Brock diese Auszeichnung. stt

Deutscher Nachwuchspreis für TU-Mathematikerin Nicole Megow

Die Mathematikerin Nicole Megow von der TU Berlin gehört zu den diesjährigen Preisträgerinnen des Heinz- Maier-Leibnitz-Preises, der wichtigsten Auszeichnung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Bundesforschungsministerium verliehene Preis ist mit 20 000 Euro dotiert. Megow werde für ihre Leistungen auf dem Gebiet der kombinatorischen Optimierung gewürdigt, heißt es zur Begründung. Ihre Ergebnisse in der mathematischen Grundlagenforschung haben sich bereits in der Industrie bewährt. Ein Beispiel ist die Optimierung der Kransteuerung auf einem Containerterminal in Sydney. Dort sollen täglich hunderte Container auf engem Raum umgeschlagen und vorausschauend gestapelt werden. stt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar