Zeitung Heute : Nachrichten

DONNERSTAG, 17.4.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln,

ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, 20.30 Uhr BK065

Ballhaus Ost 20. November, von Lars Norén, Anne Tismer, 20 Uhr, anschl. Publikumsgespr.

Die Karenina – was soll man denn tun,

nach Tolstoi, Regie: Henning Fritsch, 20 Uhr

Berliner Ensemble Richard III., von William Shakespeare, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch

4 1/2 Männer und ich, von Arna Aley,

Regie: Philip Tiedemann, 20 Uhr, Probebühne

Brotfabrik Dream Inspector, von Litsa Kiousi, Sebastian Hilken, 20 Uhr, Premiere BN038

Deutsches Theater

Groß und Klein, von Botho Strauß,

Regie: Barbara Frey, 19.30 Uhr BM363

Deutsches Theater Kammerspiele

Die Hamletmaschine, von Heiner Müller,

Regie: Dimiter Gotscheff, 20 Uhr

Gepäck ohne Aufsicht, DT-Jugendclub, Regie: Sarah Jasinszcak, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 within / Cash, Christian Meyer /

Caroline Meyer-Picard, Choreogr.: Arthur

Kuggeleyn / L'envol du vent II, Tchekpo Dan Agbetou, Choreogr.: Tchekpo Dan Agbetou, 20.30 Uhr

Engelbrot Freundinnen, von Peggy Hohmann, Regie: André Freyni, Premiere, fällt aus

Studiotheater

Garn Theater Aufzeichnungen aus der Unruhe, nach Fernando Pessoa, Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Grips Theater Eins auf die Fresse, von Rainer Hachfeld, Regie: R. Wandel, 11 Uhr (ab 13)

HAU 2 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: Nothing Company,

Far A Day Cage, Zürich, Regie: Tomas

Schweigen, 19.30 Uhr

HAU 3 Palast der Projekte - zum Verhältnis

von Theater und Ökonomie: Loan Shark,

Regie: Chris Kondek, 21 Uhr

Kleines Theater Unica Zürn – Im Hinterhalt, Theater Rotwelsch, Regie: Winni Victor, 20 Uhr

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Die Frau vom Meer, von Henrik Ibsen,

Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr BN474

Renaissance-Theater Der Nachtschelm und

das Siebenschwein, 20 Uhr

Saalbau Neukölln

Einbrecher, Art des Hauses, Regie: Ariane

Wendland, Maike Schaafberg, 20 Uhr

Schaubude Das verwaiste Kind – ein Sterntalermärchen, Theater Kranevit, Regie: Kristina Feix, Ilka Schönbein, 20 Uhr

Schaubühne Room Service, von John Murray, Allen Boretz, Regie: Thomas Ostermeier, 20 Uhr, Saal A

Staatsoper Lunch Talk, 12 Uhr, Ballett-Café

Stadtbad Steglitz Der Bass, das Piano, der

Römer und die Dame, von Stefan Neugebauer, musikal. Ltg.: Riccardo Vanzo, Regie: Stefan Neugebauer, 20.30 Uhr, Wäscherei

Tacheles Posed, Jörg Schiebe, Florian Bilbao, Mirko Winkel, Choreogr.: Christoph Winkler, 20 Uhr, Gold. Saal, 1. OG BH712

Theater an der Parkaue Romeo und Julia,

nach Shakespeare, Regie: Sascha Bunge, 19 Uhr, anschl. Publikumsgespräch (ab 14 J.)

Theater Strahl Genau wie immer: Alles anders, von Günter Jankowiak (ab 12 Jahre),

Regie: Betty Hensel, 11 Uhr

Theater unterm Dach Kopf im Sand, TheaterschaffT, Regie: Stephan Thiel, 20 Uhr BM364

Theater Zerbrochene Fenster

Peepshow, von Marie Brassard, das theater wrede (in engl. Sprache), 20 Uhr

tribuene Tiergartenstraße 4, von Christoph Klimke, Regie: Hannes Hametner, 20 Uhr

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr BJ807

Volksbühne JLG II – Workshop-Präsentation von P14 & Cie. la Rumeur, 19 Uhr

Willy-Brandt-Haus außer HAUs:

Call Cutta in a box, Rimini Protokoll (Haug/Kaegi/Wetzel), 14 Uhr

FREITAG, 18.4.

Arena Glashaus Caveman – Du sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, 20.30 Uhr BK066

Ballhaus Ost Die Karenina – was soll man denn tun, nach Tolstoi, Regie: H. Fritsch, 20 Uhr

Berliner Ensemble

Anne Frank Tagebuch, 19 Uhr, Pavillon

Mutter Courage und ihre Kinder, von Bertolt Brecht, Regie: Claus Peymann, 19.30 Uhr

Berliner Kriminal Theater

Der Hund von Baskerville, von Sir Arthur Conan Doyle, Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr BM059

Berliner Unterwelten Gesichter des Krieges, dokumentartheater berlin, 20 Uhr

Deutsche Oper La Sylphide, Staatsballett

Berlin, Choreogr.: Peter Schaufuss, 19.30 Uhr AW375

Deutsches Theater Die Ratten, von Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Waldstein oder der Tod des Walter Gieseking am 6. Juni 2005, von Moritz von Uslar, Regie: Hanna

Rudolph, 19 Uhr, Box + Bar

Sonny Boys, von Neil Simon, Regie: Martin

Duncan, 20 Uhr, letzte Vorstellung

Auguste Bolte, Regie: Michael Schweighöfer, 21 Uhr, Box + Bar

Dock 11 within / Cash, Christian Meyer /

Caroline Meyer-Picard, Choreogr.: Arthur

Kuggeleyn / L'envol du vent II, Tchekpo Dan Agbetou, Choreogr.: Tchekpo Dan Agbetou, 20.30 Uhr

Engelbrot

Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, Regie: Miriam Goldschmidt, 19 Uhr

König Picus, nach Ovid, Gastspiel, 21 Uhr,

Studiotheater

Galli Theater 68er Spätlese, von Johannes Galli, Regie: Johannes Galli, 20 Uhr

Garn Theater Aufzeichnungen aus der Unruhe, nach Fernando Pessoa, Adolfo Assor, 20.30 Uhr

Grips Theater Eins auf die Fresse, von R. Hachfeld, Regie: Rüdiger Wandel, 11 Uhr (ab 13)

Hans Wurst Nachfahren

Loriots dramatische Werke, 20 Uhr

HAU 1 Hell on Earth, Constanza Macras/Dorky Park und Neuköllner Jugendliche,

Choreogr.: Constanza Macras, 19.30 Uhr

HAU 3 Palast der Projekte - zum Verhältnis

von Theater und Ökonomie: Loan Shark,

Regie: Chris Kondek, 21.30 Uhr

Jüdisches Theater Bimah Heute Abend: Lola Blau, von Georg Kreisler, 20 Uhr BK694

Kleines Theater

Ein Winter unterm Tisch, von Roland Topor,

Regie: Karin Bares, 20 Uhr BJ648

Maxim Gorki Theater Der Biberpelz, von Gerhart Hauptmann, Regie: Ronny Jakubaschk/Armin Petras, 19.30 Uhr BN475

herr tod lädt nicht ein aber wir kommen trotzdem, von Nora Mansmann, Regie: Nora

Schlocker, 20 Uhr, Studio BN475

Renaissance-Theater Das letzte Band, von Samuel Beckett, Regie: Klaus Metzger, 20 Uhr

Schaubühne Penthesilea, von Heinrich von Kleist, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal B/C

nachtcafé: Kein Ort. Nirgends, nach Christa Wolf, 22.30 Uhr, Café

Sophiensaele Die Zeit, die bleibt,

Regie: Ulf Otto, 20 Uhr, Hochzeitssaal

Spandauer Theater Varianta Spandau wird

Weltstadt, von Wolfgang A. Nusche, Michael Alex, Regie: Leonhard Drescher, 20 Uhr

Staatsoper Lecture Demonstration,

Karina Elver, 16 Uhr

Tacheles Posed, Jörg Schiebe, Florian Bilbao, Mirko Winkel, Marie-Lydie Nokouda, Choreogr.: Christoph Winkler, 20 Uhr, Gold. Saal, 1. OG

Theater 89 Steinkes Rettung, von O. Bukowski, Regie: Hans-Joachim Frank, 20 Uhr BJ971

Theater am Ku’damm Das Apartment, von Neil Simon, Regie: Helmut Baumann, 20 Uhr

Theater an der Parkaue

Warum Elefanten hysterisch sind, 20 Uhr,

Theaterforum Kreuzberg

Trans.it – Im Leben der anderen, Theater

Augenschein, 20 Uhr, Premiere

Theater im Palais In den Gehirnkammern Mäuse fangen, von B. Abend, 20 Uhr BO311

Theater unterm Dach Frida (Kahlo),

Regie: Anja Gronau, 20 Uhr BM366

Vaganten Bühne Woyzeck, von Georg Büchner, Regie: Daniel Krauss, 20 Uhr BJ808

Volksbühne Faust II, von J. W. von Goethe,

Regie: Silvia Rieger, 22 Uhr

Werk 9 Die Stille Danach, Querstreicher,

Regie: Fabian Ranglack, 19 Uhr, Premiere

SONNABEND, 19.4.

Ballhaus Ost Anne Ka’s Ikeawunschkonzert, nach F. X. Kroetz, Anne Tismer, 20 Uhr, Probeb.

Berliner Ensemble Gerettet, von Edward Bond, 19 Uhr, Probebühne

Warten auf Godot, von Samuel Beckett,

Regie: George Tabori, 19.30 Uhr

Deutsches Theater Medea, von Euripides,

Regie: Barbara Frey, 19.30 Uhr BM371

Deutsches Theater Kammerspiele

Über Tiere, von Elfriede Jelinek, Regie: Nicolas Stemann, 15.30 Uhr

Dantons Tod, von Georg Büchner, Regie:

Christoph Mehler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Schlaf, von Jon Fosse, Regie: Michael Thalheimer, 21 UhrSchreibterror, Junges DT, 22 Uhr, Box + Bar

Dock 11 within / Cash, Christian Meyer /

Caroline Meyer-Picard, Choreogr.: Arthur

Kuggeleyn / L’envol du vent II, Tchekpo Dan Agbetou, Choreogr.: Tchekpo Dan Agbetou, 20.30 Uhr

Engelbrot Freundinnen, von Peggy Hohmann, Regie: André Freyni, fällt aus, Studiotheater

Die Stühle, von Eugène Ionesco,

Regie: HP Trauschke, 20 Uhr

König Picus, nach Ovid, Gastspiel, 21 Uhr,

Studiotheater

HAU 1 Hell on Earth, Constanza Macras/Dorky Park und Neuköllner Jugendliche, Choreogr.: Constanza Macras, 19.30 Uhr

HAU 2 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: Nothing Company,

Far A Day Cage, Zürich, Regie: Tomas

Schweigen, 19.30 Uhr

HAU 3 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: Incasso, Regie: Via

Negativa, 21 Uhr

Kleines Theater Ein Winter unterm Tisch, von

R. Topor, Regie: Karin Bares, 20 Uhr BJ651

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr

Maxim Gorki Theater

Der Schimmelreiter, von Theodor Storm,

Regie: Armin Petras, 19.30 Uhr BN477

Die fetten Jahre sind vorbei, nach Hans

Weingartner, Regie: Frank Abt, 20 Uhr,

letzte Vorstellung, Studio BN477

Renaissance-Theater

Das kunstseidene Mädchen, von Gottfried

Greiffenhagen nach Irmgard Keun, Regie: Volker Kühn, 20 Uhr, Bruckner-Foyer

Schaubude Kleine Geschichten über Liebe, nach Marit Törnqvist, Puppentheater Magdeburg, Regie: Alexej Leliavski, 20 Uhr, Premiere

Schaubühne Deutschlandsaga – Die 00er Jahre, Regie: Robert Borgmann, Jan-Christoph Gockel, 20 Uhr, Studio

Penthesilea, von Heinrich von Kleist,

Regie: Luk Perceval, 20.30 Uhr, Saal B/C

Sophiensaele Die Zeit, die bleibt,

Regie: Ulf Otto, 20 Uhr, Hochzeitssaal

Staatsoper Schwanensee,

Staatsballett Berlin, Choreogr.: Patrice Bart nach Petipa und Iwanow, 19 Uhr

Theater 89 Steinkes Rettung, von O. Bukowski, Regie: Hans-Joachim Frank, 20 Uhr BJ975

Theater am Ku’damm Das Apartment, von Neil Simon, Regie: Helmut Baumann, 20 Uhr

Theater Coupé Edith Piaf – Süchtig nach Liebe, Yamil Borges, Regie: Wolfgang Wittig, Sebastiano Meli, 19.30 Uhr, Premiere

Theaterforum Kreuzberg Trans.it – Im Leben der anderen, Theater Augenschein , 20 Uhr

Theater im Palais Mit der Hand übern Alexanderplatz, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr BO312

Theater unterm Dach Frida (Kahlo),

Regie: Anja Gronau, 20 Uhr BM372

Theater Zerbrochene Fenster

Peepshow, von Marie Brassard, das theater wrede (in engl. Sprache), 20 Uhr

tribuene Tiergartenstraße 4, von Christoph Klimke, Regie: Hannes Hametner, 20 Uhr

Ufa Fabrik Girls’ Flight, Jazz-Point, Finnland,

Choreogr.: Vivianne Budsko-Lommi, Natasha Lommi, 20.30 Uhr, Theatersaal

Uferhallen Vorb. www.high-high-high.de,

High High High, von Robert Glatzeder, Kirsten Hildisch, Konstantin Achmed Bürger,

Regie: Robert Glatzeder, 20 Uhr

Volksbühne Festival Kontrapunkt 2008: Diktatorengattinnen I, Regie: René Pollesch, 18 Uhr

Darwin-win / Martin-Loser Drag King / Hygiene auf Tauris, von René Pollesch, Regie: René

Pollesch, 21 Uhr, Premiere

SONNTAG, 20.4.

Berliner Ensemble Der Gott des Gemetzels, von Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 17, 20 Uhr

Faustus, Regie: Manfred Karge, 19.30 Uhr,

Probebühne

Deutsches Theater Kammerspiele

Im Schlitten Arthur Schopenhauers, von

Yasmina Reza, Regie: Jürgen Gosch, 20 Uhr

Dantons Tod, von Georg Büchner, Regie:

Christoph Mehler, 20.30 Uhr, Box + Bar

Dock 11 within / Cash, Christian Meyer / Caroline Meyer-Picard, Choreogr.: Arthur Kuggeleyn / L'envol du vent II, Tchekpo Dan Agbetou,

Choreogr.: Tchekpo Dan Agbetou, 20.30 Uhr

Engelbrot

Kafkas Affe – Bericht für eine Akademie, HP Trauschke, Regie: Miriam Goldschmidt, 20 Uhr

Der Dreh, von Martin Crimp, Regie: Thorsten Schlenger, 20 Uhr, Premiere

HAU 1 Hell on Earth, Constanza Macras/Dorky Park und Neuköllner Jugendliche,

Choreogr.: Constanza Macras, 19.30 Uhr

HAU 2 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: Nothing Company,

Far A Day Cage, Zürich, Regie: Tomas

Schweigen, 20 Uhr

HAU 3 Palast der Projekte: Incasso,

Regie: Via Negativa, 20 Uhr

Jüdisches Theater Bimah Es war die Lerche, von Ephraim Kishon, 19 Uhr BK699

Komödie am Ku’damm

Und abends Gäste, von Angès Jaoui, Jean-Pierre Bacri, Regie: Andreas Schmidt, 18 Uhr

Maxim Gorki Theater Miss Sara Sampson, von Lessing, Regie: Barbara Weber, 20 Uhr, Studio

Saalbau Neukölln No. 26 It will be forever, Schauspiel Neukölln , 20 Uhr, Premiere

Schaubühne Penthesilea, von Heinrich von Kleist, Regie: Luk Perceval, 20 Uhr, Saal B/C

Deutschlandsaga – Die 00er Jahre,

Regie: Robert Borgmann, Jan-Christoph Gockel, 20.30 Uhr, Studio

Sophiensaele Die Zeit, die bleibt,

Regie: Ulf Otto, 20 Uhr, Hochzeitssaal

Stadtbad Steglitz Vorb. 623 00 51,

Das wundervolle Zwischending, von Martin

Heckmanns, Gerolamo Fancellu u. a., Regie: Stefan Neugebauer, 20.30 Uhr, Näherei

Tacheles Posed, Jörg Schiebe, Florian Bilbao, Mirko Winkel, Marie-Lydie Nokouda, Choreogr.: Christoph Winkler, 20 Uhr, Gold. Saal, 1. OG

Theater an der Parkaue Tausend Posen,

von Lara Kugelmann, Regie: Lara Kugelmann, 19 Uhr, Premiere (ab 13 Jahre)

Theaterforum Kreuzberg Trans.it – Im Leben der anderen, Theater Augenschein , 20 Uhr

Theaterhaus Mitte Der Kick, von Andres Veiel, Chekh-Off Players, Regie: Beatrice Scharmann, 20 Uhr (ab 15 Jahre)

Theater unterm Dach Frida (Kahlo),

Regie: Anja Gronau, 20 Uhr BM377

Theater Zerbrochene Fenster

Peepshow, von Marie Brassard, das theater wrede (in engl. Sprache), 20 Uhr

tribuene der blaue raum: Brechts Geliebte Mitarbeiterinnen, von Uschi Otten, 20 Uhr

Urania Der Neurosen-Kavalier, von Gunther Beth, Alan Cooper, Claus Biederstaedt, Karin Dor u. a., Regie: Claus Biederstaedt, 16 Uhr

Volksbühne Fuck off, Amerika, nach Eduard

Limonow, musikal. Ltg.: Christoph Homberger, Regie: Frank Castorf, 19.30 Uhr

Werk 9 Die Stille Danach, Querstreicher,

Regie: Fabian Ranglack, 19 Uhr

MONTAG, 21.4.

Berliner Ensemble Nathan der Weise, von G.E. Lessing, Regie: Claus Peymann, 19 Uhr

Helene, Max & Co, 19.30 Uhr, Pavillon

Berliner Kriminal Theater Der Hund von

Baskerville, von Sir Arthur Conan Doyle,

Regie: Wolfgang Rumpf, 20 Uhr BM063

Deutsches Theater Kammerspiele Goebbels, von Oliver Reese, Regie: Oliver Reese, 20 Uhr

Engelbrot Der Dreh, von Martin Crimp,

Regie: Thorsten Schlenger, 20 Uhr

Garn Theater Aufzeichnungen aus der Unruhe, nach Fernando Pessoa, Adolfo Assor, 20.30 Uhr

HAU 3 Palast der Projekte - zum Verhältnis

von Theater und Ökonomie: Loan Shark,

Regie: Chris Kondek, 21 Uhr

Maxim Gorki Theater Einer flog über das

Kuckucksnest, von Dale Wasserman,

Regie: Jan Jochymski, 19.30 Uhr BM134

Prime Time Theater Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, 20.15 Uhr

Schaubühne Kirschgarten, von Anton Tschechow, Regie: Falk Richter, 19.30 Uhr, Saal A

Stachelschweine Ein Paar mit Biss, Irina von Bentheim, Klaus-Peter Grap, 20 Uhr BM379

theaterbar Liebe ist!: Hamlets Ophelia – eine Liebesgeschichte, 20 Uhr

Theater im Palais Geiz, von Barbara Abend nach Molière, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr

DIENSTAG, 22.4.

Berliner Ensemble

Dreigroschenoper, von Brecht/Weill,

Regie: Robert Wilson, 19.30 Uhr BL113

Deutsche Oper Familiengerechte Einführung

zu „La Sylphide“, 17.30 Uhr

La Sylphide, Staatsballett Berlin, Choreogr.: Peter Schaufuss, 19.30 Uhr AW380

Deutsches Theater Die Ratten, von Gerhart Hauptmann, Regie: Michael Thalheimer, 20 Uhr

Deutsches Theater Kammerspiele Ein Teil der Gans, von Martin Heckmanns, Regie: Philipp Preuss, 20 Uhr, letzte Vorstellung

Kaminski On Air: Kong!, Stefan Kaminski, 20.30 Uhr, Box + Bar

HAU 2 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: The Real Fiction (in engl. Sprache), Regie: Cuqui Jerez, 20 Uhr

HAU 3 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: Loan Shark,

Regie: Chris Kondek, 20 Uhr

Kulturhaus Mitte Streitsache Faust – Eine Theater-Gerichtsshow nach Goethe, Theater Sinn & Ton, Regie: Kai Schubert, 10.30 Uhr, Premiere

Maxim Gorki Theater Maria Magdalena,

von Friedrich Hebbel, Regie: Jorinde Dröse, 19.30 Uhr BL987

Radialsystem Choreographen der Zukunft,

Choreogr.: Jiri Bartovanec, Xuan Shi, Niannian Zhou, 20 Uhr, Premiere

Schaubühne Kirschgarten, von Anton

Tschechow, Regie: Falk Richter, 19.30 Uhr, anschl. Publikumsgespräch, Saal A

Sophiensaele Die Zeit, die bleibt,

Regie: Ulf Otto, 20 Uhr, Hochzeitssaal

Tempodrom Vorb. 47 99 74 77, Hans Klok: Live from Las Vegas, 20 Uhr, Gr. Arena BG014

Theater an der Parkaue Die Verwandlung, nach Kafka, Regie: Carlos Manuel, 18 Uhr (ab 14)

Theater im Palais Der eingebildete Kranke, von Molière, Regie: Barbara Abend, 20 Uhr BO314

Theater Strahl Klasse Klasse,

Regie: Michael Vogel, 11, 18 Uhr

Volksbühne Darwin-win / Martin-Loser Drag King / Hygiene auf Tauris, von René Pollesch,

Regie: René Pollesch, 19.30 Uhr

MITTWOCH, 23.4.

Berliner Ensemble Biedermann und die Brandstifter, von Max Frisch, Regie: Cornelia Crombholz, 19 Uhr, Pavillon BL118

Dreigroschenoper, von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Regie: Robert Wilson, 19.30 Uhr BL118

Deutsches Theater Die Orestie, von Aischylos, Regie: M. Thalheimer, 19.30 Uhr, BM382

Deutsches Theater Kammerspiele Kaminski On Air: Das Rheingold, Stefan Kaminski, 20 Uhr

Engelbrot König Picus, nach Ovid, Gastspiel, 20 Uhr, Studiotheater

Freie Theateranstalten Heut nacht geh’ ich in Blut, von Hafis, Goethe u. a., Regie: Adelheid Rogger, Hermann van Harten, 20.30 Uhr

HAU 2 Palast der Projekte - zum Verhältnis von Theater und Ökonomie: The Real Fiction

(in engl. Sprache), Regie: Cuqui Jerez, 20 Uhr

Kleines Theater Große Frauen im Kleinen Theater: Sabina Spielrein, von Liv Hege Nylund nach Karsten Alnaes, Erika Eller, Regie: Ilona Zarypow, 20 Uhr BJ657

Maxim Gorki Theater

Breaking the waves, von Lars von Trier,

Regie: Christian Lollike, 20 Uhr, Studio

Renaissance-Theater

Mutters Courage, von George Tabori,

Regie: Torsten Fischer, 20 Uhr, Premiere

Saalbau Neukölln

Ach, du Liebeszeit!, Spielwerkstatt Berlin, 10.30 Uhr (ab 13 Jahre, Vorb. 625 25 88,)

No. 26 It will be forever, Schauspiel Neukölln, 20 Uhr

Schaubühne Kirschgarten, von Anton Tschechow, Regie: Falk Richter, 19.30 Uhr, Saal A

Deutschlandsaga – Die 00er Jahre,

Regie: Robert Borgmann, Jan-Christoph Gockel, 20 Uhr, Studio

Sophiensaele Die Zeit, die bleibt,

Regie: Ulf Otto, 20 Uhr, Hochzeitssaal

Tempodrom Vorb. 47 99 74 77, Hans Klok: Live from Las Vegas, 20 Uhr, Gr. Arena BM658

Theaterhaus Mitte Der Kick, von Andres Veiel, Chekh-Off Players, Regie: Beatrice Scharmann, 10, 20 Uhr (ab 15 Jahre)

tribuene Tiergartenstraße 4, von Christoph Klimke, Regie: Hannes Hametner, 20 Uhr

Vaganten Bühne Shakespeares sämtliche Werke (in 90 Minuten!), von Adam Long, Daniel Singer, Less Winfield, Regie: Andreas Schmidt, 20 Uhr BJ815

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben