Zeitung Heute : NACHRICHTEN

Obststämme mit Kalk schützen

Obstbäume vertragen keine Temperaturschwankungen. Deshalb sollten die Stämme bei den derzeitigen Temperaturen gekalkt werden, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Alternativ bietet es sich an, die Stämme mit Strohmatten einzuhüllen. Der Wechsel von Nachtfrösten und tagsüber oftmals intensiver Sonneneinstrahlung hat häufig zur Folge, dass die Rinde an den Stämmen aufplatzt und Schädlinge und Pilze eindringen können. Ursache dafür sei das zwischen den Zellwänden gefrierende Wasser, das in den Zellen eine Entwässerung einleitet, erläutern die Experten. Entstehen dabei Eiskristalle, sterben die betroffenen Zellen ab. Bei Regen und bei Temperaturen von weniger als drei Grad sollte die Kalkbrühe aber nicht aufgetragen werden. dpa

Jetzt Nistkästen aufhängen

Gartenbesitzer sollten bereits jetzt Nistkästen in ihrem Garten aufhängen. Wenn die Witterung milder wird, beginnen die ersten Vögel bereits im Februar, spätestens aber im März mit dem Nestbau. „Künstliche Nisthilfen sind da sinnvoll, wo Höhlenbrütern Naturhöhlen fehlen, weil alte und morsche Bäume nicht mehr vorhanden sind“, erklärt Stephan Zirpel, Geschäftsführer des Naturschutzbundes (NABU) Hamburg. Der Nistkastenbau eigne sich hervorragend, um Kinder und Jugendliche mit der heimischen Tierwelt und ihren Gefährdungen vertraut zu machen. Das Einflugloch sollte weder zur Wetterseite im Westen zeigen, noch sollte der Kasten längere Zeit an einer Südseite der prallen Sonne ausgesetzt sein. Eine Ausrichtung nach Osten oder Südosten ist deshalb ideal. ddp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben