Zeitung Heute : NACHRICHTEN

Tulpenfarbe sollte

beim Kauf erkennbar sein

Beim Kauf von Tulpen sollte die Blütenfarbe bereits erkennbar sein. Andernfalls sind die Blüten zu unreif, um sich gut zu entwickeln, heißt es beim Informationsbüro für Zwiebelblumen (IZB) in Düsseldorf. Blätter und Knospen sollten sich knackig und fest anfühlen. Je frischer die Tulpen sind, desto mehr „quietschen“ sie beim Nachhausetragen. Dort sollte man die Stiele mit einem scharfen Messer anschneiden, nach Bedarf auch in den kommenden Tagen, wenn diese sich bräunlich färben. dpa

Kübelpflanzen auch

im Winter regelmäßig gießen

Kübelpflanzen im Freien sollten auch im Winter regelmäßig gegossen werden. Denn immergrüne Pflanzen verdunsteten über ihre Blätter ständig Wasser, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Besonders an sonnigen und windigen Tagen benötigten sie mehr Wasser, als sie über den Regen erhielten. Unter den immergrünen Pflanzen sind Bambus, Buchsbaum, Kirschlorbeer, Rhododendron, Stechpalme und Nadelgehölze am durstigsten. Wassermangel lässt sich meist an welken Blättern erkennen. Im Winter würden Trockenschäden aber oft mit Erfrierungsschäden verwechselt, warnt die Kammer.dpa

Schädlinge zunächst

durch Einsammeln bekämpfen

Schädlinge im Garten können oft bereits durch Einsammeln beseitigt werden. Chemie sollte das letzte Mittel sein, heißt es in der Zeitschrift „Der Fachberater“ (Ausgabe 02/2010) des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde in Berlin. Gut sammeln lassen sich Raupen, Kartoffelkäfer und Schnecken. Schmetterlingseier können zerdrückt und Blattläuse mit einem Wasserstrahl abgespritzt werden. Spezielle Netze können das Gemüse vor Kohlweißling, Möhren- und Rübenfliege sowie Lauchmotte schützen.dpa

Auch für kleine Gärten

gibt es schöne Baumsorten

Der Traum vom Hausbaum lässt sich dank kleiner Sorten auch auf wenig Raum verwirklichen, so der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Eine klare Silhouette liefert etwa der kugelförmige Trompetenbaum (Catalpa bignonioides ’Nanà’). In vier Meter Höhe beginnt seine runde Krone mit herzförmigen Blättern. Ein schönes Exemplar ist auch der Rote Judasbaum (Cercis canadensis ‘Forest Pansy’) mit rosa Blüten im Frühjahr und roten Blättern im Sommer. Auch der Zier-Apfelbaum ‘John Downiè’ ist für den kleinen Garten geeignet. Nach der weißen Blüte im Frühjahr erfreut er im Spätsommer mit gelb-roten essbaren Früchten.dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar