Zeitung Heute : Neue Chanchen für Besserwisser

HELGA BALLAUF

VON HELGA BALLAUFWer wollte nicht in einem Beruf arbeiten, in dem es möglich ist, "täglich kleine Wunder zu vollbringen?" Dieses gute Gefühl haben offenbar viele Beschäftigte in der Werbebranche.Ein Gefühl, das über lange Arbeitszeiten, harte Bedingungen und allzu oft wenig traumhafte Gehälter hinwegtröstet.So jedenfalls beschreiben Menschen aus Werbeagenturen, Abteilungen für PR und Öffentlichkeitsarbeit, Verlagen und Messebüros in dem Band "Berufe mit Zukunft.Werbung & Public Relation" ihre Motivation für den Job zwischen "dienstbeflissener Zulieferarbeit" und "genialen Text- und Gestaltungseinfällen". Das Spektrum der vorgestellten Berufe reicht von der Schilder- und Lichtreklameherstellerin bis zum Creative Director.Was tut ein Trendscout - ein sogenannter "Zeitgeist-Detektiv" - im Dienste der Marktforschung? Wo sind Besserwisser gefragt? Wo lernt man, Fachchinesisch zu übersetzen? Profis berichten über ihren Berufsalltag.Dazu werden Ausbildungs- und Umschulungswege in Deutschland, Österreich und der Schweiz beschrieben sowie Adressen von Fachakademien, Hochschulen und Berufsverbänden genannt. Über eines täuscht der Infoband nicht hinweg: Das Ausbildungschaos in der Branche ist groß, die Professionalisierung läßt in manchen Sparten noch zu wünschen übrig.Das kann zum beruflichen Stolperstein werden, kann aber auch die große Chance für Neu- und Quereinsteiger sein. Beate Ludwig: Berufe mit Zukunft.Werbung & Public Realtions.Einstieg.Praxis.Perspektiven.Eichborn Verlag, Frankfurt, 1997, ISBN 3-8218-1468-3.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben