Zeitung Heute : Neue Medien beleben das Klassenzimmer

Interview mit Klaus-Dieter Graf über die Ausbildung von InformatiklehrernÜber die Aus- und Fortbildungssituation bei Informatiklehrern sprach Nikolaus Till Stemmer mit Klaus-Dieter Graf, Informatik-Professor und zuständig für die Fachrichtung Informatik in Bildung und Gesellschaft an der FU Berlin.

TAGESSPIEGEL : Herr Graf, was ändert sich durch die Einbeziehung interaktiver Lernformen in den Schulunterricht?

Graf : Zunächst ist das eine enorme Erweiterung des klassischen Lern- und Lehrmittels Buch.Sehr gefördert wird dadurch das sogenannte mediale Lernen.Die soziale Interaktion im Klassenzimmer leidet deshalb nicht.Paradoxerweise ist es gerade so, daß für die Schüler der Kontakt mit der Gruppe und dem Lehrer umso wichtiger wird, je mehr sie mit den Neuen Medien umgehen, um sich darüber auszutauschen.

TAGESSPIEGEL : Wie gehen die Schüler mit dem Angebot des Computerunterrichts um?

Graf : Anfänglich war die Nachfrage sehr groß.Wie ich mir von Lehrern habe sagen lassen, läßt allerdings inzwischen die Beteiligung am Informatikunterricht nach.

TAGESSPIEGEL : Die Schließung des Lehramtsstudiengangs Informatik an der FU konnte gerade noch abgewendet werden.Was sind die Gründe für die Ausbildungskrise bei den Informatiklehrern?

Graf : Das Problem ist die Unsicherheit unserer Abgänger, eine Lehrerstelle zu finden.In gewisser Weise macht uns auch die Senatsverwaltung für Schule Konkurrenz, indem sie den Bedarf an gut ausgebildeten Informatikpädagogen durch die Weiterbildung der schon beschäftigten Lehrer deckt.Zusätzlich gehen Lehramtsinformatiker in die Wirtschaft und Industrie.

TAGESSPIEGEL : Wie ist die Motivation der Lehrer, sich weiterzubilden?

Graf : Gemessen an der Zahl der Kurse, die wir hier am Institut anbieten, ist die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung sehr groß.Hier muß unterschieden werden: Fortbildungskurse dauern zwischen acht bis zwölf Wochen und bringen die Lehrer jeweils auf den neuesten Stand der Dinge.Die Weiterbildung zum Informatiklehrer dauert drei Jahre.Bisher wurden die Lehrer dafür einen Tag pro Woche vom Unterricht befreit.Allerdings droht diese Unterrichtsbefreiung in Zukunft wegzufallen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben